Laufen so weit die Füße tragen…

Gepostet am Aktualisiert am

 

Schuhe
Schuhe

 

Zuerst lief ich nur aus Langweile, na ja, nicht ganz, ich wollte auch gesünder leben und dazu gehört nun mal Sport. Dass es zu einer Leidenschaft wird und ich geradezu süchtig danach bin, das hätte ich niemals auch in tausend Jahren nicht gedacht.

Eigentlich ist es ganz einfach das Laufen zu lernen, man läuft ein zwei Minuten, geht für eine Minute und dann läuft man wieder und so weiter. Wenn man das drei mal die Woche schafft, wird man langsam immer ausdauernder und auch schneller. Irgendwann schafft man dann die ersten 5 Kilometer, dann 10 und immer mehr- wenn man denn will. Irgendwann wird man auch öfter laufen wollen. Öfter, länger, weiter und schneller.

Beim Laufen kann man wunderbar Musik hören, Podcasts, Radio oder einfach nur der Natur beim Atmen lauschen. Gibt es etwas Schöneres als ein erfrischender Lauf durch den Wald? Äh, lass mal überlegen…. Nein,  für mich nicht! Der geniale Nebeneffekt vom Laufen ist, dass man nicht nur sein Gewicht völlig im Griff hat (vergiss Diäten, du brauchst sie nicht mehr!)  sondern auch einen enormen Energieschub verspürt, der sich durchs ganze Leben zieht. Klarer denken, fitter sein, mehr Energie, mehr innere Ruhe und auch viel mehr Selbstbewusstsein. Tatsächlich hatte ich kein besonders gutes Körpergefühl bevor ich loslief, ich hielt nicht viel von meinem Körper, fand ihn zu dick, zu unförmig, traute ihm nichts zu! Das änderte sich relativ schnell, als ich merkte, dass auch ich ein Läufer bin. Die positiven Seiten des Laufens sind so unzählbar und auch so unbezahlbar- so wundervoll wie das Leben an sich!

Ob man jetzt ambitionierter Läufer ist oder auf Wettkämpfe keine Lust hat, das ist egal. Laufen tut gut und beflügelt. An alle Menschen da draußen, die es sich nicht zutrauen: Du kannst es auch. Hab keine Sorge, dass du es nicht könntest. Jeder Mensch kann laufen, denn die Evolution hat uns so geschaffen, wir alle sind zum Laufen geboren!

Fange langsam an, gaaaaaanz langsam, ( oder du verlierst wieder die Lust daran, weil du zu schnell zu viel wolltest!) genieße deine ersten Läufe und behalte sie gut in Erinnerung, denn sie sind der Anfang von etwas ganz Wunderbarem!

Erde
Erde

3 Kommentare zu „Laufen so weit die Füße tragen…

    Grünzeug sagte:
    September 8, 2015 um 11:27 am

    Auch wenn es jetzt profan klingt: Aber du hast recht – Laufen ist toll! 🙂
    Ich bin am Anfang auch ausschließlich aus pragmatischen Gründen gelaufen – ich sollte/wollte abnehmen. Und dann, ganz plötzlich, habe ich den Zauber entdeckt, der für mich in dieser Sportart steckt.
    (Die Sache mit dem Gewicht-im-Griff-Haben geht jetzt – vor allem in Kombination mit veganer Ernährung! – spielend leicht. Man kann wirklich essen, soviel man will. 😉 )

    Gefällt 1 Person

      Vegan-Century geantwortet:
      September 8, 2015 um 1:34 pm

      Ja, Laufen ist nach wie vor meine größte Leidenschaft! Das Gewicht hält man so nebenbei, ohne auf Süßes oder Pizza verzichten zu müssen, das ist ein richtig toller Nebeneffekt!
      Seit ich mich vegan ernähre, laufe ich auch tatsächlich schneller und regeneriere viel schneller, ist einfach genial!!

      Gefällt 1 Person

        Grünzeug sagte:
        September 8, 2015 um 2:41 pm

        Genau dieselben Erfahrungen habe ich auch gemacht. Ich weiß nicht mehr, wer genau – ob Scott Jurek oder Rich Roll; einer von beiden jedenfalls – hat mal gesagt, es sei ihm schon fast gruselig, wie schnell er regeneriere, seitdem er sich vegan ernähre. Dem kann ich nur zustimmen. 😉

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s