Cashew-Kokoskugeln

Gepostet am Aktualisiert am

Cashew-Kokoskugeln
Cashew-Kokoskugeln

Vegane Süßigkeiten sind mir ein echtes Anliegen, sie sind quasi mein Baby und ihr werdet noch viele Rezepte für sie hier finden.
Ich liebe Süßes- wer nicht? Ich brauche jeden Tag meine Portion Süßes und genauso geht es jedem in meiner Familie.
Ich weiß, nicht sehr gesund, aber hey, irgendein Laster haben wir doch alle, oder? Mein Arzt sagte mal zu mir, das der Mensch manchmal Süßes bräuchte. Wie wahr- und bitte viel davon!

Ich habe eine Schwäche für Kokosnuss und in Verbindung mit den Cashewnüssen schmecken die Kugeln grandios.
Durch die Datteln brauchen sie keinen extra Zucker mehr, sie sind also nicht ganz so ungesund. Die Nüsse sind auch sehr gut für uns und wenn ich genau darüber nachdenke, sind die Kugeln eigentlich wie Medizin-für die Seele.

Wenn man noch mehr will, kann man sie mit Schokolade überziehen. Dazu einfach dunkle, vegane Schokolade schmelzen und damit beträufeln oder ganz eintauchen.

Cashew-Kokoskugeln
Cashew-Kokoskugeln

Viel Spaß beim Rollen!

So geht es:

Zutaten:

2 Tassen Cashewnüsse

2 Tassen Datteln

1 Tasse geraspelte Kokosnuss

3 EL Agavendicksaft

Salz

Zubereitung:

Die Zutaten im Mixer pürieren, bis eine klebrige Masse entsteht. Dann die Masse zu Kugeln formen und kalt stellen. Im Kühlschrank halten sie sich ungefähr 3 Tage. Wenn sie so lange halten und nicht vorher weg sind!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s