Vegan Basics -Kokosbutter

Gepostet am Aktualisiert am

       Kokosbutter

Kokosbutter
Kokosbutter

Diese leckere, cremige Köstlichkeit gehört zu den veganen Grundnahrungsmitteln, man kann damit Kuchen backen, Sie als Brotaufstrich auf Croissants und Brot streichen, mit Marmelade getoppt und sogar Pfannkuchen damit befüllen. Das beste daran ist, dass man nur eine Zutat benötigt-Kokosnuss! Um sie herzustellen, braucht man allerdings einen guten Mixer, denn die Kokosraspel müssen relativ lange püriert werden, bis sie sich auf einmal, auf magische Weise in Butter verwandeln. Es lohnt sich aber auf jeden Fall, denn im Handel ist sie sehr teuer.
Mann kann sie im Kühlschrank aufbewahren und morgens zum Frühstück essen oder Eiscreme damit zaubern, super cremig und köstlich, einfach grandios!

Wenn sie zu fest ist, nachdem man sie aus dem Kühlschrank geholt hat, dauert es nicht lange und sie ist streichzart, man kann sie aber auch 3 Sekunden in die Mikrowelle stellen, dann aber vorsichtig, sonst verflüssigt sie sich.

So geht es:

Zutaten:

Kokosnussraspel, 1 Tüte ca. 400 Gramm

Die Raspel in den Mixer geben und solange pürieren, bis sie cremig werden.
Das kann ein paar Minuten dauern, falls der Mixer zu heiß läuft, einfach eine Pause machen.
Dazwischen eventuell mit einem Löffel die weich gewordene Kokosnuss vom Rand kratzen.
Erst wird sie klumpig und dann irgendwann geht es schnell und sie ist cremig.

Kokosbutter
Kokosbutter

So sehen die Kokosraspel aus, bevor sie die Prozedur im Mixer durchlaufen.

Kokosbutter
Kokosbutter

Dann wird die Masse erst klumpig, ab da sollte man die Masse mit einem Löffel von dem Rand des Mixers abkratzen, wenn sie noch zu sehr daran klebt.

Kokosbutter
Kokosbutter

Hier ist sie schon sehr cremig, aber da geht noch was!

Kokosbutter
Kokosbutter

Voilà, so sieht sie aus, wenn sie ziemlich flüssig ist, so kann man sie in eine Form gießen und in den Kühlschrank stellen.
Man kann sie wie Butter benutzen, die Konsistenz ist so ähnlich.
Wenn du das Rezept ausprobierst, lass mich doch bitte wissen, wie es funktioniert hat, das wäre toll. Was machst du mit Kokosbutter, hast du noch andere Ideen?

Kokosbutter

8 Kommentare zu „Vegan Basics -Kokosbutter

    Winnie sagte:
    Juli 14, 2015 um 6:35 am

    Welchen Mixxa hast du da?

    Gefällt mir

    Vegan-Century geantwortet:
    Juli 14, 2015 um 7:36 am

    Den Ultratec, schau mal bei Amazon gibts den z. B.

    Gefällt mir

    tomatenstulle sagte:
    Juli 16, 2015 um 8:01 am

    Das klingt lecker! Probier ich glatt mal aus! Ich berichte dann auf meinem Blog… Die nen schönen Tag!

    Gefällt mir

    Kokosbutter – welcome in paradise | tomatenstulle sagte:
    Juli 23, 2015 um 2:23 pm

    […] Stöbern im Netz bin ich über Eva´s Blog gestolpert und über dieses Rezept. Ich steh ja total auf diese einfachen diy-Sachen und musste es […]

    Gefällt 1 Person

    slimcooking sagte:
    August 10, 2015 um 4:05 pm

    Ich mach sie in mein morgendliches Müsli, komischerweise vertrage ich kokosmilch gar nicht, aber kokosbutter sehr gut…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s