Eiskonfekt- mon amour!

Gepostet am Aktualisiert am

Eiskonfekt
Eiskonfekt

Es soll Menschen geben, die keine Schokolade mögen! Für mich unvorstellbar, ohne Süßes wäre das Leben doch so, na ja, eben fade. Wir brauchen Süßes, das Leben ist schon bitter genug, manchmal wenigstens.

Die Gesundheitspolizei kann mir jetzt einen Strafzettel verpassen, ist mir egal. Ich brauche Schokolade und sie gehört zu den Dingen, die ich auf eine einsame Insel mitnehmen würde. Das Leben auf dieser Insel wäre wahrscheinlich sowieso total vegan, nur Kokosnüsse und Obst, so wie in „Lost“. Im Dschungel ein Fleckchen Erde kultivieren und selbst Schokolade anbauen, okay, ich schweife ab.

Ich gebe es  zu, ich habe eine Schwäche für Schokolade, insbesondere für Eiskonfekt. Diese kühle, zartschmelzende, weiche, cremige Schokolade, von der man nie genug haben kann. Diese bunten Hüllen, die so schön glänzen! Glücklicherweise ist es ziemlich einfach, es zu veganisieren, so habe ich mich gleich ans Werk gemacht und wie vermutet schmeckt es grandios!

Eiskonfekt
Eiskonfekt

So geht es:

Zutaten:

Für ca. 20 Portionen braucht man:1
100 g Blockschokolade
100 Nougat (dunkel)
50 g Kokosfett
50 ml Hafersahne

Wenn man möchte, kann man es auch mit einem Teelöffel löslichem Kaffeepulver aromatisieren.

Kaffebohnen aus Schokolade, vegan

1/2 TL gemahlene Vanille oder das Mark einer halben Vanilleschote

Pralinenförmchen aus Silikon oder Staniol-Pralinenhüllen
Zubereitung:

Die Blockschokolade in grobe Stücke zerkleinern, Nougat ebenfalls in größere Stücke schneiden.
Beides zusammen mit dem Kokosfett, der Hafermilch und der Vanille in einen Topf geben und im Wasserbad schmelzen.
Die Schokoladenmasse unter Rühren zum Schmelzen bringen.
Wenn alle Zutaten cremig miteinander verbunden sind, die Schokoladenmasse vorsichtig in die Pralinenförmchen füllen. Dabei jedes Förmchen zu maximal zwei Dritteln füllen.
Wenn alle Förmchen befüllt sind, werden sie in den Kühlschrank gestellt.
Nach 20 Minuten auf jede Praline eine Kaffeebohne legen, dabei vorsichtig andrücken, wieder kühlstellen.
Nach ungefähr zwei Stunden Kühlzeit ist das Eiskonfekt fertig.

Eiskonfekt
Eiskonfekt

4 Kommentare zu „Eiskonfekt- mon amour!

    ChaosKitchen51 sagte:
    Juli 11, 2015 um 9:04 am

    yummy yummy, vielen lieben Dank für dieses leckere Rezept, Ich werde Dir jetzt folgen vielleicht magst Du auch meinem Kanal hier und vielleicht auch bei youtube, folgen ich freue mich schönes Wochenende.. Tom

    Gefällt mir

    Vanillaholica sagte:
    Juli 13, 2015 um 8:55 am

    Das schaut mal wieder gut aus 😍

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s