Pfefferminzeis mit Schokoladendrops

Gepostet am Aktualisiert am

veganes Pfefferminzeis
veganes Pfefferminzeis

Veganes Pfefferminzeis gibt es bei unserer Eisdiele leider nicht, daher musste ich es selbst herstellen. Es ist komisch, dass es trotz der vielen Menschen mit Lactoseintoleranz – oder Unverträglichkeit, nicht mehr vegane Eisdielen gibt bei uns. Es wäre nicht aufwändiger und schmeckt super. Wahrscheinlich muss ich selbst eine Eisdiele aufmachen, das wäre eine Aufgabe nach meinem Geschmack!

Im World Wide Web habe ich unendlich viele Rezepte für veganes Pfefferminzeis gefunden, mit Kokosmilch, Sojasahne, Tofu, Hafermilch und so weiter. Aus all den Rezepten habe ich mir irgendwie mein eigenes zusammengebastelt. Da ich nicht so auf zu viel Soja in meinem Eis stehe, habe ich mich für eine Mischung aus Soja-und Kokosmilch entschieden. Falls du keine Kokosmilch magst, sie schmeckt nicht besonders hervor, durch den Pfefferminzsirup wird sie ziemlich gut ausgeblendet, aber man hat noch die sahnige, cremige Konsistenz als Vorteil der Kokosmilch.

Es war ganz einfach und dauert mit einer Eismaschine nicht sehr lange. Ich hatte noch eine halbe Flasche Pfefferminzsirup im Schrank, also konnte ich gleich loslegen.

So geht es

veganes Pfefferminzeis
veganes Pfefferminzeis

Zutaten:

1 Dose Kokosmilch
200 ML Sojamilch
100 ml Pfefferminzsirup
1 TL Ei-Ersatz
vegane Schokoladendrops, klein
vegane Waffeltüten

Zubereitung:

Die Zutaten in einem hohen Becher gut verrühren und in die Eismaschine geben. Dann mindestens 50 Minuten laufen lassen. Anschließend noch 20 Minuten in die Gefriertruhe geben, damit es sich leichter portionieren lässt.

Dann kannst du die Eiscreme in die Waffeltüten geben.

Falls du dieses Rezept einmal zubereiten solltest, wäre ich dir sehr dankbar für einen Kommentar.

IMG_6767

18 Kommentare zu „Pfefferminzeis mit Schokoladendrops

    Winnie sagte:
    Juli 18, 2015 um 8:57 am

    ziemlich genial ❤

    Gefällt mir

    temptinginvegan sagte:
    Juli 18, 2015 um 9:33 am

    Wow, das sieht ja genial aus! Das werde ich definitv mal nachmachen 🙂 Liebe Grüße, Jenny

    Gefällt mir

    wiltrud sagte:
    Juli 19, 2015 um 8:46 pm

    das sieht sehr gut aus. Ich habe heute Kirsch- und Ingwersirup gemacht und werde dein Rezept einfach mal damit ausprobieren 🙂

    Gefällt mir

    chrissedmp sagte:
    Juli 20, 2015 um 8:16 am

    Du hast wirklich einen tollen Blog. Da ich selber vegetarisch lebe und mich auch für die vegane Lebensweise sehr interessiere, interessieren mich deine Beiträge sehr. 🙂 Danke auch für deine Likes auf meinem Blog. Wie bist du auf mich aufmerksam geworden? Liebe Grüße 🙂

    Gefällt mir

      Vegan-Century geantwortet:
      Juli 20, 2015 um 6:31 pm

      Hallo und Danke!
      Deinen Blog habe ich im Reader bemerkt, fiel mir sofort ins Auge;)
      Liebe Grüße

      Gefällt mir

    fraeuleintunichtgut sagte:
    Juli 23, 2015 um 9:15 pm

    Oh, das sieht richtig lecker aus! Mit Kokosmilch kann ich mir das sehr gut vorstellen … Minze und Schokolade mag ich sowieso sehr gerne. Es ist mir ein Rätsel, wie manche das nicht mögen können, aber ich will mich nicht beschweren, da bleibt mehr übrig 😀 Danke für das Rezept!
    Liebe Grüße, Lea

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s