Wie werde ich Veganer?Die 10 besten Tipps!

Gepostet am Aktualisiert am

Wie werde ich Veganer? Die 10 besten Tipps!

Go vegan!
Go vegan!
1. Keine Panik, du wirst dich nicht den Rest deines Lebens nur von Salat und Gemüse ernähren müssen! Es gibt unendlich viele Gerichte für dich und tonnenweise Süßigkeiten und Snacks. Du kannst nicht ohne Milchprodukte leben? Vergiss es, es gibt ganz wunderbare Alternativen, die du ganz leicht selbst herstellen oder auch kaufen kannst.

2. Finde heraus, welches deine pflanzliche Lieblingsmilch ist, teste verschiedene Sorten und dann kaufe dir gleich einen Vorrat davon, denn du wirst sie für dein Müsli wollen, deine Cornflakes, in deinen Kaffee etc.

3. Finde einen Mitstreiter, frage einen Freund/ Freundin, ob sie Lust haben auf eine Challenge, beispielsweise 20 Tage vegan, so fällt es dir leichter und es wird lustig, zu zweit könnt ihr euch gegenseitig helfen und motivieren. Selbst wenn ihr nicht beide dabeibleibt, fällt euch so der Einstieg leichter und ihr könnt Spaß dabei haben.

4. Kaufe dir ein paar Kochbücher (oder leihe sie in der Bücherei aus) und suche dir 15 Gerichte heraus, die dir gefallen und koche jeden Tag eines davon, vielleicht mit einem Freund zusammen. Nimm dir Zeit zum Kochen!

5. Sei vorbereitet! Wenn du unterwegs bist, musst du damit rechnen, dass du nicht überall veganes Essen bekommst, Fast Food ist selten vegan und es gibt nicht immer die Möglichkeit, veganes Essen zu kaufen. Also bereite dich vor und packe Essen in deine Tasche oder dein Auto. Nüsse, Datteln, vegane Kekse, ein zu Hause vorbereitetes Sandwich etc. Du kannst auch selbstgemachtes Pesto mitnehmen und dir Nudeln geben lassen in der Kantine, werde kreativ, nimm dein eigenes Essen mit zur Arbeit. Es gibt so viele Möglichkeiten, Behälter für Salate, Suppen, Sandwiches etc., man kann alles mitnehmen!

6. Betrachte es nicht als Verzicht! Ein Leben ohne Käse ist für dich unvorstellbar? Keine Sorge, es gibt wunderbare Rezepte für selbstgemachten, köstlichen Mandel- oder Cashewkäse, außerdem gibt es viele Sorten ziemlich guten Käseersatz im Handel. Das Beste aber, nach einer Weile wirst du den eigentlichen Käse absolut nicht mehr vermissen! Deine Geschmacksnerven ändern sich und passen sich deiner wundervoll gesunden Ernährung an.

7. Mach‚ dich bereit für Witze, Fragen und geschockte Gesichter! Ganz egal wie nebenbei du es erwähnst oder wie wenig du es bei deinen Freunden und deiner Familie in den Vordergrund stellst, es wird für einen riesigen Wirbel sorgen! Du wirst immer wieder die selben Fragen und Witze zu hören bekommen und die Reaktionen werden nicht immer positiv sein! Entweder bleibst du cool und lachst mit über die Witze oder du lässt dich auf eine Diskussion über deine Ernährung ein- ganz wie du willst!

8. Achte auf eine ausgewogene Ernährung, beschäftige dich mit der veganen Ernährung! Lies ein Buch oder zwei (am Ende des Artikels gebe ich Buchtipps) achte auf genügend Eisen, Vitamin B 12 und Vitamin D. Falls du noch zu unsicher bist, nehme vorübergehend ein Vitaminpräparat ein, bis du genug Informationen über die richtige vegane Ernährung hast. Keine Sorge, du lernst das schnell!

9. Lass dich nicht entmutigen! Manchmal wird es Rückschläge geben, du wirst alles hinwerfen wollen, weil du abends im Restaurant die Pizza mit Käse gegessen hast. Vergiss es und mach weiter, Rückschläge sind normal und gehören dazu, vor allem wenn du gerade anfängst, vegan zu essen. Gehe Schritt für Schritt und sei nicht so streng mit dir! Feiere deine Erfolge und genieße die aufregende Erfahrung!

10. Erwarte nicht, dass du alle deine Lieblingsgerichte exakt kopieren und veganisieren kannst! Wenn du gerne Hamburger oder Schinken magst, wirst du kein Ersatzprodukt finde, dass genau gleich schmeckt. Auch wenn es sehr gute Fleischersatzprodukte gibt, versuche Gerichte nachzukochen, die neu sind und nicht lediglich eine veganisierte Version deiner alten Lieblingsgerichte sind. Lerne neue Gerichte kennen. Im Internet aber auch in Büchern gibt es viele vegane Rezepte, die dir völlig neu sein werden und die absolut köstlich sind.

Wenn du eine Weile kein Fleisch mehr gegessen hast, werden sich deine Geschmacksnerven anpassen und du wirst keine Lust mehr auf Fleisch verspüren. Stattdessen gewinnst du unglaublich viele neue Gerichte dazu und lernst, dass vegan zu leben absolut keinen Verzicht bedeutet, sondern Gewinn!

Okay, es gibt einen 11. Tipp:
Zuletzt der vielleicht wertvollste Tipp: Gehe langsam vor und lass dich nicht verrückt machen von deinem Umfeld. Du bist nicht alleine, es gibt weltweit immer mehr Veganer und sie sind gut vernetzt untereinander. Trete einer veganen Gruppe bei oder besuche ein Forum, surfe im Netz und lerne von den vielen anderen Veganern. Schau dir die vielen Blogs an, dort bekommst du gute Tipps und viele Rezepte.

Nimm Rückschläge und Missgeschicke beim Kochen gelassen und mit einem Lachen hin. Es ist ein Weg der kleinen Schritte, aber es ist ein Weg, der dir am Ende nur Glück und Gesundheit bringt.

Love the earth
Love the earth
Buchtipps:

‚Die China Study‘ von T. Colin Campbell
‚Tiere essen‘ von Jonathan Safran Foer
‚ Animal Liberation-die Befreiung der Tiere‘ von Peter Singer
‚Vegan for Fun‘ von Attila Hildmann
‚Vegan: Tut gut-schmeckt gut‘ von Jerome Eckmeier
‚Ab heute vegan: So klappt der Umstieg. Ein Wegweiser durch den veganen Alltag‘ von Patrick Bolk.

2 Kommentare zu „Wie werde ich Veganer?Die 10 besten Tipps!

    Winnie sagte:
    August 24, 2015 um 5:22 am

    DANKE … ein wirklich hilfreicher Post!!!
    Ich wollte genau heute eine neue Challenge starten … meine Tochter macht mit ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s