Gerösteter Brokkoli mit Pak Choi, mariniertem Tofu und Erdnusssauce

Gepostet am

Gerösteter Brokkoli mit Pak Choi
Gerösteter Brokkoli mit Pak Choi
Gerösteter Brokkoli mit Pak Choi
Gerösteter Brokkoli mit Pak Choi

Tofu ist eine leicht verdauliche Eiweißquelle, um fit zu bleiben, brauchen wir viele Nährstoffe.
Dieses asiatisch inspirierte Gericht ist vollgepackt mit super wichtigen Nährstoffen wie Eiweiß, Kalium, Calzium, Eisen und Vitamin A.
Pak Choi ist eine ziemlich praktische Kohlsorte, die man kurz in der Pfanne braten kann. Ich finde es ist genau die richtige Wahl für Menschen, die eigentlich keinen Kohl mögen, denn dieser schmeckt viel leichter und ganz mild.
Weiterhin hat Pak Choi Senföle im Gepäck, denen eine keimtötende und reinigende ( antibakterielle) Wirkung nachgesagt wird.

Das Gemüse wird nur in der Pfanne geröstet und dann zusammen mit dem marinierten, auch kurz angerösteten Tofu über den Reis gelegt. Dazu passt diese grandiose Erdnusssauce, die aus Kokosmilch und Erdnussbutter gekocht wird.
Trotzdem ist dieses Gericht sehr leicht und kalorienarm, abgesehen von der Erdnusssauce, aber die schmeckt einfach himmlisch dazu!

So geht es:

 

Erdnusssauce

1/2 Glas Erdnussbutter, cremig
100 ml Kokosmilch
2 EL Zitronensaft
3 EL Erdnussöl
100 Gemüsebrühe
1 EL Agavendicksaft
1 EL rote Currypaste
Chiliflocken

Zubereitung:

Für die Erdnuss-Sauce das Öl in einer Pfanne erhitzen, Currypaste und Agavendicksaft darin ca. 1 Minute anbraten.

Erdnussmus, Kokosmilch und Gemüsebrühe dazugeben, aufkochen und bei schwacher Hitze offen ca. 5 Minuten kochen lassen. Die Sauce mit Salz, Zitronensaft und Chiliflocken abschmecken.

Dazu kann man Reis essen, ich habe Basmatireis gewählt, die gesündere Alternative ist aber eindeutig brauner Reis oder Quinoa.

Zutaten
für 2 Personen:

1 Pak Choi
1 Packung Tofu 200 Gramm
400 Gramm Brokkoli
2 Tassen Basmatireis (oder Quinoa)
Sesamöl
Salz
Chiliflocken
3 EL helle Sojasauce

Zubereitung:

Zuerst den Tofu mit der hellen Sojasauce und dem Sesamöl und Chiliflocken marinieren.

Den Reis waschen und nach Packungsanleitung kochen.
Ich empfehle die Quellreismethode, bei der der Reis schön klebrig wird.
Während der Reis kocht, den Brokkoli waschen und in kleine Stücke schneiden.
Den Pak Choi waschen und vorsichtig die Blätter auseinanderziehen.
Den Brokkoli dann in einer Pfanne mit Sesamöl scharf anbraten und dann bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten rösten.
Nun den Tofu in der Pfanne scharf anbraten  und dann weiterrösten, bis er heiß ist.
Zuletzt den Pak Choi 4 Minuten anbraten.
Alles zusammen auf dem heißen Reis anrichten, eventuell die Erdnusssauce dazu reichen.
Voilà, ging doch schnell, das Ganze dauert höchstens 25 Minuten. Also ein perfektes Gericht für den Abend, wenn man nicht mehr stundenlang am Herd stehen möchte!

Über Feedback freue ich mich immer sehr!

Grüner Pak Choi, grün…grün.

3 Kommentare zu „Gerösteter Brokkoli mit Pak Choi, mariniertem Tofu und Erdnusssauce

    mcnaddl sagte:
    September 7, 2015 um 4:42 pm

    schmeckt bestimmt so lecker, wie es aussieht 😍

    Gefällt 1 Person

    Madeleine sagte:
    September 8, 2015 um 5:38 am

    Das sieht so lecker aus. Ich habe noch nie Ernusssauce gemacht, aber wenn meine 21 Tage Rohkost um sind, ist dies hier ein Rezept für meine erste Woche danach…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s