Linsenhummus

Gepostet am Aktualisiert am

Linsenhummus
Linsenhummus

Hummus ist eine geniale Mahlzeit, es schmeckt nicht nur köstlich, sondern liefert auch noch große Mengen Protein und andere wichtige Nährstoffe!

Es ist superschnell zubereitet und schmeckt einfach grandios zu frischem Brot, auf Sandwiches und zu Salaten-einfach zu allem. Es ist eine gute Vorspeise aber auch als Hauptspeise geeignet- zum Mitnehmen ins Büro genauso wie zum nächsten Picknick oder für die Party! Normalerweise wird  Hummus oft mit Kichererbsen oder Bohnen gemacht, dieses  Rezept hier wird mit roten Linsen zubereitet, was eine ähnliche Konsistenz ergibt wie Bohnen, nur etwas cremiger.

Linsenhummus

Die Zubereitung ist wie immer denkbar einfach, nur die gekochten Linsen und die restlichen Zutaten im Mixer pürieren und schon ist es fertig- eine köstliches, gesundes Hummus. Eigentlich kann man so ziemlich aus jedem weichen Gemüse einen Hummus machen, daher kann man ruhig mal etwas ausprobieren und sich an andere Gemüsesorten wagen, wie beispielsweise Brokkoli oder Blumenkohl.

Linsenhummus

So geht es:

Zutaten

150 Gramm rote Linsen
4 EL Olivenöl
1 EL Zitronensaft
4 EL Tahini (Sesampaste)
1 Knoblauchzehe
1TL Chiliflocken
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Paprikapulver
1 TL Salz

Zubereitung:

Die Linsen in einem feinen Sieb waschen und in 300ml Wasser kochen, bis sie weich sind, ca. 15 Minuten.
Danach die Linsen abkühlen lassen und die Knoblauchzehe schälen.
Nun die Zutaten alle im Mixer pürieren, bis es eine gremige Masse ist. Falls die Masse zu fest ist, noch einen EL Olivenöl zugeben.
Danach mit Salz abschmecken. Das Hummus hält sich 3 Tage im Kühlschrank.

Dazu passt Brot, Fladenbrot oder salzige Kekse.

17 Kommentare zu „Linsenhummus

    Nacho sagte:
    September 11, 2015 um 10:14 am

    Gerade rechtzeitig vor dem Einkauf gesehen! Das gibt es zum Abendessen.

    Liebe Grüße
    Nachos Leinenhalter Achim

    Gefällt 1 Person

    Woodstock sagte:
    September 11, 2015 um 11:00 am

    Cool…ich liebe hummus. Schade, dass man nicht 5 likes vergeben kanm

    Gefällt 1 Person

    Woodstock sagte:
    September 11, 2015 um 11:00 am

    Cool…ich liebe hummus. Schade, dass man nicht 5 likes vergeben kann

    Gefällt 1 Person

    preachitbaby sagte:
    September 11, 2015 um 11:58 am

    Ich war grad noch Knoblauch einkaufen und jetzt gibt’s das bei mir auch! Danke fürs Rezept!

    Gefällt 1 Person

    SkinnyMode sagte:
    September 11, 2015 um 12:59 pm

    Super Idee! Ich hatte es schon mit Kichererbsen und weißen Bohnen probiert. Am Wochenende kommen dann die roten Linsen dran 🙂

    Gefällt 1 Person

    wiebkenaeht sagte:
    September 14, 2015 um 12:43 pm

    Ich habe es eben zubereitet und das Hummus wird heute Burger-Zutat. Sehr, sehr lecker. Auch ohne Knoblauch (ich bin immer unter Menschen und mag nicht so knofelig sein)

    Gefällt 1 Person

      Vegan-Century geantwortet:
      September 14, 2015 um 1:00 pm

      Das ist klasse! Ich mache es auch manchmal ohne Knoblauch, das ist auch super lecker! Danke dir für das Feedback!!!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s