Fried Rice mit Tofuwürfeln

Gepostet am Aktualisiert am

veganer fried rice
veganer fried rice

Fried Rice mit Tofuwürfeln ist ein ganz wunderbares Essen, wenn einem der Sinn nach etwas Würzigem steht, es aber trotzdem leicht sein soll. Es ist obendrein  eine großartige Möglichkeit, Reis vom Vortag zu verwerten, man macht einfach ein veganes Reisgericht daraus!

veganer fried rice
veganer fried rice

Obendrein kann man das Gemüse verwenden, das man gerade vorrätig hat, also eine praktische Möglichkeit, Reste zu verwerten.
Die Tofuwürfel liefern jede Menge Protein und schmecken herrlich würzig, sie werden mit Sojasauce und Chili in der Pfanne gebraten bis sie schön knusprig sind. In den Reis kann man jedes Gemüse geben, dass man gerade vorrätig hat, klassisch kommen Erbsen, Mais und Karotten hinein. Man könnte auch Bohnen oder Brokkoli dazugeben oder alles mischen.

veganer fried rice
veganer fried rice

Man kann den veganen Fried Rice natürlich prima im Wok zubereiten, eine normale Pfanne erfüllt aber genauso den Zweck!

So geht es:

Zutaten: für 4 Portionen

2 Tassen Basmatireis (nach der Quellreismethode gekocht)
200 Gramm Bio-Tofu
2 Karotten
50 Gramm Mais (Dose oder gekocht)
50 Gramm grüne Bohnen (gekocht)
50 Gramm Erbsen (TK o. frisch)
2 Schalotten
5 EL Sesamöl (dunkles o. helles)
Salz
Chiliflocken
7 EL Sojasauce (hell o. dunkel)
Cashewkerne, falls gewünscht

Zubereitung:

Den Reis kochen, nach Packungsanleitung.
Dann den Tofu in kleine Würfel schneiden und mit 5 EL Sojasauce und 2 EL Sesamöl in einer beschichteten Pfanne braten, bis er etwas knusprig ist, dann kräftig mit Chili würzen, das Ganze dauert ca. 10-15 Minuten. In der Pfanne beiseite stellen.
Nun die Schalotten schälen und sehr fein hacken. Dann die Schalottenwürfelchen in einer Pfanne in dem Sesamöl anbraten, bis sie glasig sind. Das Gemüse dazugeben und alles 3 Minuten braten, dabei umrühren. Nun den Reis dazugeben und alles gut vermischen, dann mit den Chiliflocken, dem Salz und der restlichen Sojasauce würzen. Gut abschmecken, denn es darf ruhig etwas scharf sein! Wer mag kann noch eine Hand voll Cashewkerne dazugeben!

Falls du es nachkochst, wäre es super, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt!

8 Kommentare zu „Fried Rice mit Tofuwürfeln

    Madeleine sagte:
    September 22, 2015 um 7:39 am

    Es sieht mega lecker aus, ich denke das man dieses Gericht auch gut für die Mittagspause mitnehmen kann. Ich werde es demnächst ausprobieren.
    LG Madeleine

    Gefällt 1 Person

    The Tastemonials sagte:
    September 22, 2015 um 11:22 am

    Ich habe bei Tofu immer bissel das Problem, daß er mir so fade schmeckt. Vielleicht eher noch in Soja-Sauce ein Stündchen einlegen? Was meinst Du?? Liebe Grüsse, Heike

    Gefällt 1 Person

      Vegan-Century geantwortet:
      September 22, 2015 um 11:59 am

      Tofu ist ziemlich fade, das stimmt, aber dadurch, dass er in diesem Rezept mit Sojasauce und Sesamöl knusprig gebraten wird, schmeckt er aber tatsächlich sehr intensiv würzig!
      Natürlich kann man den Tofu vorher aber marinieren, dann wird er auch schön würzig! Gerade wenn man den Tofu grillen würde, ist das super!
      Danke dir für die Anregung!

      Gefällt 1 Person

    deutschtrailer sagte:
    September 22, 2015 um 3:13 pm

    Mmmmmhhhh sieht sehr lecker aus, vielen dank ….❤️❤️❤️

    Gefällt 1 Person

    jananella sagte:
    September 23, 2015 um 9:03 am

    Das schaut wirklich super lecker aus!!! Da bekommt man gleich Hunger! 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s