Pilzquiche

Pilzquiche
Pilzquiche
Pilze sind nicht nur köstlich, sondern auch eine gute Eiweißquelle für Veganer. Sie liefern viel Kalium, Eisen und Zink und sie enthalten auch einen Vorläufer von Vitamin D, welches wichtig für die Kalziumaufnahme ist.

Pilzquiche
Pilzquiche

Pilzquiche
Pilzquiche
Im Herbst bekommt man nicht nur im Wald sondern auch im Supermarkt viele Pilze, wer die Chance hat, Steinpilze zu kaufen (oder pflücken?), sollte dies unbedingt tun, denn sie passen wunderbar in dieses Rezept. Jeder andere Speisepilz ist aber auch sehr gut geeignet für diese vegane Pilzquiche. Man kannn normale, am besten braune Champignons verwenden oder auch Shiitake, Pfifferlinge, Steinpilze oder Seitlinge nehmen. Wer mag aknn auch eine Mischung der genannten Pilze verwenden.

Die Pilzquiche schmeckt warm mit einem Salat .

So geht es:

Zutaten für eine 26er Springform:

Für den Teig:
1 Packung veganer Blätterteig
oder Mürbeteig selbstgemacht:
250 Mehl
125 weiche, vegane Margarine (Alsan)
5 EL Wasser

Für die Füllung:

500 Gramm Pilze
1 Stange Lauch
1 Bund Petersilie
3 Schalotten
Thymian
Salz
Pfeffer

Für den Guss:
100 Gramm Cashewkerne
100 ml Wasser
200 pflanzliche Sahne
1 EL Würzhefeflocken
2 EL Zitronensaft
Salz
Pfeffer
1TL Johannisbrotkernmehl

Zubereitung:
Die Zutaten für den Mürbeteig verkneten und anschließend in den Kühlschrank legen. Dann die Pilze putzen, einen Teil vom Stiel entfernen und in dicke Scheiben schneiden. Den Lauch auch putzen und in dünne Streifen schneiden, dann die Schalotten schälen und sehr fein schneiden. Die Petersilie waschen und sehr fein hacken.
Nun die Schalotten zusammen mit den Pilzen in einer großen Pfanne mit wenig Öl für ca 5 Minuten braten, dann den Lauch dazugeben und kurz weiterbraten. Die gewaschene und sehr fein gehackte Petersilie dazugeben, gut würzen mit Salz, Thymian und Pfeffer alles umrühren und vom Herd runter beiseite stellen.
Für den Guss die Cashewkerne zusammen mit dem Wasser im Mixer pürieren, bis eine cremige Konsistenz entsteht, es sollten keine Stückchen mehr zu sehen sein. Anschließend die pflanzliche Sahne, den Zitronensaft, die Würzhefeflocken und das Johannisbrotkernmehl dazugeben und gut vermischen.
Nun kräftig würzen mit dem Salz und dem Pfeffer.
Den Teig in die mit Backpapier belegte Springform legen, einen ca.4 cm hohen Rand hochziehen und mit einer Gabel den Boden mehrmals einstecken. Nun die Pilz-Lauchmasse hineingeben und schön glatt streichen. Anschließend den Guss darübergießen.

Die Pilzquiche im Ofen auf der mittleren Schiene bei 180 Grad ca. 30-40 Minuten backen, bis sie goldgelb wird.

Zwischenzeitlich kontrollieren, ob sie nicht zu dunkel wird.

Nach der Backzeit rausholen und noch warm servieren.
Voilà-eine wunderbare, warme, vegane Pilzquiche, der Herbst kann kommen!

Pilzquiche
Pilzquiche

28 Kommentare zu „Pilzquiche

Gib deinen ab

  1. Lecker mit dem Blätterteig…ich hab das mal so ähnlich mit Hefeteig gemacht, als Pizza…war auch sehr lecker, aber mit Blätterteig ist das dann die noblere Variante 😉 Schön leicht und locker! LG Britta

    Liken

    1. Hallo, also Würzhefeflocken sind eine Hefeart, die aus Melasse hergestellt wird. Schmeckt ein wenig nach Käse, verleiht Gerichten einen würzigen Geschmack!
      Gibt es in Supermärkten wie Tegut oder Biomärkte, vielleicht auch im Reformhaus oder im www bestellen. Lohnt sich.

      Liken

    1. Hallo Sabine, ich danke dir gaaaaanz herzlich! Finde das super nett von dir! Ich geb mir Mühe, mal schauen, ob ich das hinkriege.Wir wohnen ja beide bei Frankfurt, ist lustig! Eigentlich sollten wir mal ein Food-Blogger-Treffen in Frankfurt machen…Ganz liebe Grüße, Eva

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: