Süßkartoffelrösti mit Petersilienpesto

Gepostet am

Süßkartoffelrösti mit Petersilienpesto

IMG_8187

Süßkartoffeln kommen aus Mittel-und Südamerika, sie haben zwar einen relativ hohen Zuckergehalt, sind aber trotzdem durch große Mengen Carotin und Kalium ein sehr gesundes Gemüse. Man kann sie sowohl gekocht als auch roh essen und sogar für Süßspeisen verwenden. Zusammen mit dem Petersilienpesto ergibt es eine vollwertige, köstliche Mahlzeit, die auch sehr gut als Vorspeise geeignet wäre. Wer möchte, kann auch Weizenmehl für diese Rösti nehmen, das Kichererbsenmehl gibt aber eine gute Bindung. Ein Dip aus Sojajoghurt oder Mandeljoghurt mit Salz, Pfeffer, Paprika und ein paar sehr fein gehackten Kräutern und Kapern schmeckt auch sehr gut dazu.
Für dieses Rezept braucht man nicht viel Zeit:

So geht es:

Süßkartoffelrösti mit Petersilienpesto

Zubereitung für 2 Portionen

Rösti:
1 große Süßkartoffel
3 Schalotten
3 EL Kichererbsenmehl
1 TL Johannisbrotkernmehl.
1 kleine rote Chilischote
1/2 EL Sojasauce
1/2 TL Salz
1 EL Olivenöl

Pesto:

1 Bund Petersilie
1 Hand voll Walnüsse (Pinienkerne oder Mandeln schmecken auch sehr gut in diesem Pesto)
3 EL Olivenöl (eventuell mehr)
3 EL Walnussöl
Salz
Pfeffer

Die Petersilie waschen und zusammen mit den Nüssen und dem Öl in einen Mixer geben. Pürieren, aber nicht zu stark. Dann mit dem Salz und dem Pfeffer abschmecken, eventuell noch etwas Öl zugeben, bis die gewünschte Konsistenz ereicht ist. Beiseite stellen.

Die Chilischote aufschneiden und die Kerne entfernen, dann sehr fein hacken.
Nun die Süßkartoffel schälen und waschen, dann auf einer Küchenreibe fein raspeln. In eine Schüssel geben und mit den restlichen Zutaten vermischen.
Die Masse ruhig abschmecken und eventuell noch mehr Salz dazugeben. Nun mit feuchten Händen kleine Rösti oder Bällchen formen, platt drücken und in einer Pfanne bei mittlerer Hitze backen, bis sie goldbraun sind.

Falls du die Rösti nachkochst, lass mich doch bitte wissen, wie es dir geschmeckt hat, das wäre grandios!

6 Kommentare zu „Süßkartoffelrösti mit Petersilienpesto

    kampfdenkalorientierchen sagte:
    Oktober 4, 2015 um 10:01 am

    So gut wie es aussieht? Wir werden es ausprobieren. Danke für das Rezept.
    LG, Bernhard & Sabrina

    Gefällt 1 Person

    Nacho sagte:
    Oktober 4, 2015 um 10:46 am

    Ich rieche die frisch gebratenen Röstis bis hier hin. Köstlich!
    Nacho

    Gefällt 1 Person

    flirrlicht sagte:
    Oktober 4, 2015 um 12:28 pm

    Das klingt köstlich! Wird definitiv probiert!
    Danke fürs Rezept 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s