Kürbishälften mit schwarzem Quinoa

Gepostet am Aktualisiert am

Kürbishälften mit schwarzem Quinoa

Quinoa ist sensationell gesund, es ist mittlerweile wissenschaftlich belegt, dass der hohe Nährstoffgehalt und die Zusammensetzung des Quinoa die Gesundheit enorm fördern. Und nicht nur das, Quinoa enthält reichlich Tryptophan, aus dem im Gehirn das Glückshormon Serotonin gebildet werden kann und der wunderbar nussige Geschmack passt sowohl zu süßen, als auch zu würzigen Gerichten wie Currys.

Kürbishälften mit schwarzem Quinoa
Kürbishälften mit schwarzem Quinoa
Hokkaidokürbis ist einfach sehr praktisch- er muss nicht geschält werden und ist leicht kleinzuschneiden. Diese Gericht ist sehr schnell zubereitet und hat alles, was eine vollwertige Mahlzeit braucht, inklusive Eiweiß. Anstelle des schwarzen Quinoas, der besonders nussig schmeckt, kann man natürlich auch roten oder weißen verwenden, es schmeckt genauso gut und sieht lediglich anders aus. Der Fantasie sind hier eigentlich keine Grenzen gesetzt, ganz wunderbar würden auch ein paar Maronen oder etwas Brokkoli passen, einfach zum Quinoa dazugeben und in die Kürbishälften füllen.

Kürbishälften mit schwarzem Quinoa
Kürbishälften mit schwarzem Quinoa

Zutaten für zwei Portionen:

1 schöner Hokkaidokürbis, möglichst rund
2 Tassen Quinoa, schwarz
1 Tasse Kichererbsen Dose
1 Stange Lauch
eine Hand voll Walnüsse
1 Frühlingszwiebel
2 Schalotten

6 EL Kokosmilch ( wer viel Soße möchte, gibt noch etwas mehr dazu!)
Indisches Currypulver
Salz

Pfeffer/ Chiliflocken

Öl

Zubereitung:

Den schwarzen Quinoa in der doppelten Menge Gemüsebrühe kochen.

Den Kürbis in zwei gleich große Hälften schneiden und den Stilansatz abschneiden. Dann die Kerne und nur das faserige Fruchtfleisch aushölen. Dann den Kürbis gut waschen und auf eine backfeste Form setzen. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Schalotten schälen und sehr fein schneiden, dann in einer Pfanne mit etwas Öl braten, bis sie leicht goldbraun werden. Jetzt den Lauch kleinschneiden und dazugeben, ein paar Minuten weiterbraten, dann den gekochten Quinoa dazugeben, Hitze ausschalten und alles gut mit den Gewürzen abschmecken. Die Frühlingszwiebel waschen und in sehr feine Streifen schneiden.
Nun die Kokosmilch  und die Walnüsse dazugeben. Gut umrühren und in die Kürbishälften füllen, dann die Form in den Ofen stellen und bei 18 Grad ca. 50 Minuten backen. Je nach Kürbis kann es auch länger oder kürzer dauern, er ist gar, wenn man mit einem scharfen Messer einsticht und es sich ganz weich anfühlt.

Zum Schluss zum Servieren die Kürbishälften aus dem Ofen holen, mit der Frühlingszwiebel bestreuen und die Hälften auf Teller stellen.

12 Kommentare zu „Kürbishälften mit schwarzem Quinoa

    Waldmeierei sagte:
    Oktober 5, 2015 um 11:06 am

    Herrlich – Die Jahreszeit hat ja auch was Gutes!

    Gefällt 1 Person

    scarybloodymary sagte:
    Oktober 5, 2015 um 4:32 pm

    Ich bin gespannt wies wird. Is grad im Ofen. Bild Gibt’s hier https://twitter.com/the_BloodyMary/status/651072080717418496?s=09

    Gefällt 1 Person

      Vegan-Century geantwortet:
      Oktober 5, 2015 um 4:57 pm

      Oh wie aufregend!!! Schreibst du wie es war???? Danke dir für das Feedback 🌸

      Gefällt mir

        scarybloodymary sagte:
        Oktober 5, 2015 um 6:26 pm

        Also. Es ist definitiv lecker, aber ich hätte mehr Salz reintun sollen. weil nach dem Ofen war das irgendwie weg. Da ich eher ein Soßentyp bin fand ich es etwas trocken. Aber das ist sicher mein persönlicher Geschmack. Wir haben dann noch etwas Kokosmilch drüber und dann war es prima. Die Frühlingszwiebeln geben dem ganzen auch echt eine tolle frische Note…das mach ich auf jedenfalls wieder.

        Gefällt 1 Person

        Vegan-Century geantwortet:
        Oktober 5, 2015 um 6:40 pm

        Das ist echt klasse, dass du mir feedback gibst!
        Ich denke mal, dass es eine gute Idee war, noch zusätzliche Kokosmilch dazuzugeben, denn nicht jeder mag das so ohne Soße, klasse Idee!
        Ich werde das entsprechend in dem Rezept einfügen, vielen Dank dir für die Anregung!
        Super auch, dass du so ein tolles Foto gemacht hast! Bin ganz hin und weg! Vielen Dank!

        Gefällt mir

    scarybloodymary sagte:
    Oktober 5, 2015 um 6:32 pm
      Vegan-Century geantwortet:
      Oktober 5, 2015 um 6:40 pm

      Super klasse! Danke dir sehr! Liebe Grüße, Eva

      Gefällt mir

        scarybloodymary sagte:
        Oktober 5, 2015 um 6:49 pm

        Gerne:) du Zauberst ja auch immer so tolle Rezepte. Ich habe zu danken!

        Gefällt mir

        Vegan-Century geantwortet:
        Oktober 6, 2015 um 10:04 am

        Habe jetzt die Mengenangabe für die Kokosmilch geändert, Danke nochmnal! Liebe Grüße, Eva

        Gefällt 1 Person

    SkinnyMode sagte:
    Oktober 6, 2015 um 9:22 am

    Gerade war ich auf der Suche nach alternativen Rezepten mit Kürbis, ausser Suppe und aus dem Ofen. Und da fällt mir dein Post vor die Augen 😉 Super, danke!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s