Die wichtigsten Vorräte für die vegane Küche!

Gepostet am Aktualisiert am

vegan rezepte

Ist vegane Ernährung wirklich teuer und kompliziert?
Ein häufiger Vorwurf, der immer wieder gerne gemacht wird!

Vegane Produkte werden im Allgemeinen als teuer wahrgenommen. Pflanzliche Fleischalternativen, pflanzlicher Käse und sogenannte Superfoods sind auch tatsächlich oft teuer und nicht unbedingt jeder Mensch kann sich solche Produkte leisten. Die vegane Ernährung kann aber glücklicherweise völlig ohne solche ‚Luxusartikel‘ auskommen, sie sind nicht mal nötig um sich gesund und vollwertig zu ernähren. Die vegane Ernährung basiert auf pflanzlichen Lebensmitteln und diese sind nicht teuer, sondern vielseitig und super gesund!

Gerne wird auch behauptet, es wäre kompliziert vegan zu kochen-das ist es absolut nicht. Die allermeisten veganen Rezepte sind simpel und kommen mit wenigen Töpfen aus. Um das Ganze noch leichter und günstiger zu machen, sollte man gewisse Vorräte, die man immer wieder braucht, im Vorratsschrank haben. Dabei sind normale Grundnahrungsmittel wie Mehl, Salz, etc. nicht erwähnt, da sie sowieso in fast jeder Küche stehen. Wenn man jedoch für jede kleine Zutat die fehlt nochmal in den Supermarkt muss, gibt man letzten Endes mehr Geld aus als man muss!

Hier ein paar Tipps zur veganen Vorratshaltung. Die folgenden Lebensmittel sind Bestandteil einer vollwertigen, veganen Ernährung und werden in vielen veganen Rezepten immer wieder verwendet, daher empfiehlt es sich, die meisten der Produkte auf Vorrat zu kaufen. Es lohnt sich auf jeden Fall Preisvergleiche anzustellen. Kichererbsen können zum Beispiel um die Hälfte billiger sein, wenn man im richtigen Supermarkt ist. Getrocknete Bohnen oder Linsen sind billiger und verursachen weniger Müll als die Dosenprodukte. Nüsse aus dem Discounter sind qualitativ genauso hochwertig, nur viel billiger! Um vegan zu kochen ist es nicht nötig im teuren Biomarkt einzukaufen oder im Reformhaus, ein normaler Supermarkt ist absolut ausreichend. Wichtig ist, dass der Laden eine gute Obst-und Gemüseabteilung besitzt, die frische, saisonale Ware anbietet!
Viele Gemüsesorten wie beispielsweise Erbsen kann und sollte man tiefgekühlt kaufen, wenn dafür keine Saison ist, so haben sie noch alle Vitamine und Nährstoffe, auch hier kann man durchaus Preisvergleiche anstellen, auch bei Bio-TK-Ware gibt es enorme Preisunterschiede.

Basisprodukte

Quinoa
Reis (wild, braun, Basmati etc.)
Amaranth
Buchweizen
Vollkornnudeln
Couscous

Proteine
Linsen
Kichererbsen
Bohnen
Tofu
Cashewkerne
Mandeln
Paranüsse
Walnüsse
Pistazien
Erdnussbutter
Mandelmus

Öle /Saucen/Würze

vegane Butter (Alsan)
Kokosöl
Sesamöl
Sojasauce (Shoju)

Kokosmilch/Creme
Ahornsirup
Agavendicksaft
Tahini (Sesampaste)
Balsamico-Essig
getrocknete Pilze

Gewürze und andere Helfer

Würzhefeflocken
Johannisbrotkernmehl
Gewürze ( Koriander, Thymian, Kurkuma, Muskatnuss, Oregano, Paprika etc.)
Currypaste
Currypulver
Gewürzbrühe

Backen
Ei-Ersatzpulver o. Sojamehl o. Backpulver
Sahnesteif (Biovegan)
Sojadrink
Hafermilch
Mandelmilch
Datteln
pflanzliche Sahne
Kokossahne
Sojasahne

12 Kommentare zu „Die wichtigsten Vorräte für die vegane Küche!

    schlimmerdurst sagte:
    Oktober 21, 2015 um 2:49 pm

    „Um vegan zu kochen ist es nicht nötig im teuren Biomarkt einzukaufen oder im Reformhaus, ein normaler Supermarkt ist absolut ausreichend.“

    Tatsächlich ist es vielleicht wichtig, so was öfter zu sagen. Für die meisten, die sich nicht mit dem Thema auseinandersetzen (wollen), ist „vegan“ gleichgesetzt mit „bio“.

    Gefällt 4 Personen

    veganmom sagte:
    Oktober 21, 2015 um 2:58 pm

    Eine tolle Liste! Nun kann ich gezielt meine Vorräte einkaufen gehen, ohne immer vorher überlegen zu müssen. Super Inspirationen für mich als Vegan – Neuling 🙂

    Gefällt 3 Personen

    aussteiger geno sagte:
    Oktober 22, 2015 um 2:57 pm

    sie ist schizophren, die beziehung der menschen zu den tieren. zu bestimmten tieren, vor allem katzen, hunde und pferde, entwickeln wir ein sehr inniges verhältnis. sie werden gehegt und gepflegt und sind die besten freunde. die so genannten “nutztiere” dagegen werden gequält und ausgebeutet. wir verdrängen erfolgreich die tatsache, dass fleisch, milch, daunen oder pelz von einem tier mit charakter und eigenen bedürfnissen stammen. die politisch verantwortlichen billigen das sinnlose leid der tiere für wirtschaftlichen profit. https://campogeno.wordpress.com/2015/10/20/film-im-namen-der-tiere/

    Gefällt 1 Person

      Vegan-Century geantwortet:
      Oktober 22, 2015 um 4:23 pm

      So ist es leider. Der Speziesismus ist schon immer Teil der Menschheit gewesen, die Ausmaße die er jetzt angenommen hat sind schrecklich!

      Gefällt mir

    silvertrue sagte:
    Oktober 22, 2015 um 7:01 pm

    Bei mir ist stets auch immer etwas Misopaste zu Hause. Mit Algen und Tofu gibt es damit die wunderbare klassische Misosuppe. Die großen Pakerl kosten relativ wenig, aber zahlen sich auch wirklich aus. Vor allem, weil Misopaste auch statt klassischer Würze verwendet werden kann.

    Ansonsten finde ich die Liste gut 🙂

    Gefällt 1 Person

      Vegan-Century geantwortet:
      Oktober 23, 2015 um 9:07 am

      Misopaste benutze ich auch, allerdings ist sie ziemlich teuer und ich wollte den Fokus auf günstige vegane Ernährung legen, die für jeden erschwinglich ist. Nichtsdestotrotz ist die super gesunde Misopaste natürlich sehr gut geeignet als Würze und als Suppenbasis, als die sie ursprünglich benutzt wird in Japan.

      Gefällt 1 Person

        silvertrue sagte:
        Oktober 23, 2015 um 4:36 pm

        Eine gute Idee. Ich kaufe meine immer im asiatischen Laden in meiner Nähe, das ist preislich sicher auch ein Unterschied. Im „normalen“ Supermarkt, da hast du recht, ist sie leider schon etwas teurer.

        Gefällt mir

    mandalaelefant sagte:
    Dezember 16, 2015 um 9:58 pm

    Danke für den tollen Artikel, die Liste mit den am häufigsten benötigten Zutaten ist eine riesen Hilfe, wenn man auf vegan umstellen möchte und noch völlig orientierungslos ist! Ich werde sie auf jeden Fall zum Einkaufen mitnehmen!

    Gefällt mir

    […] Die wichtigsten Vorräte für die vegane Küche. […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s