Veganer Linsenbraten in Blätterteig

Gepostet am Aktualisiert am

Linsenbraten in Blätterteig

Linsenbraten in Blätterteig Linsenbraten in Blätterteig

Weihnachten kann so wunderbar sein, die Familie versammelt sich, es gibt leckere Plätzchen und obendrein noch Geschenke. Alles was dir jetzt noch fehlt ist ein veganes Weihnachtsessen? Hier kommt er, ein hundertprozentig veganer, grandios köstlicher Braten! Er besteht aus Berglinsen, Gemüse und Pilzen und wird in fluffigen Blätterteig gehüllt.

veganer Linsenbraten in Blätterteig

Zur Krönung kommt eine feine vegane Soße dazu, so kann man Weihnachten köstlich genießen.

Die Zubereitung ist etwas aufwändiger, allerdings kann man die Soße schon einen Tag vorher zubereiten und die Linsen für den Braten werden sowieso am Vortag gekocht, so spart man Zeit. Die Soße besteht aus Gemüse und Steinpilzen und bekommt einen guten Schuß Kaffee für ein wunderbares Aroma dazu.
Das Rezept findest du hier;

veganer Linsenbraten in Blätterteig

veganer Linsenbraten in Blätterteig

Zutaten:

2 Packungen veganer Blätterteig (rechteckig,gerollt)
150 Gramm Berglinsen
1/2 Karotte
4 Champignons, mittel
1/2 Stange Sellerie
1 große Zwiebel
3 Zweige Rosmarin
3 Zweige Thymian
3 Blätter Salbei
1 EL Shojusauce
2 EL Würzhefeflocken
1/2 TLOregano, getr.
1 EL Johannisbrotkernmehl
3 EL Semmelbrösel, vegan
Paprikapulver
Salz
Pfeffer
1 EL Margarine
Ausstecher mit Weihnachtsmotiven

Zubereitung:
Am Vortag  150 Gr Berglinsen in 400 ml Wasser ca.30 Minuten kochen. Abkühlen lassen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
1 Backblech mit Backpapier belegen und eine Rolle Blätterteig darauf ausrollen.
Den Sellerie, die Karotte, die Champignons und die Zwiebeln putzen, waschen und sehr fein schneiden. Die  Rosmarinnadeln von den Stängeln entfernen, den Thymian putzen und sehr fein schneiden. Nun alle Kräuter und Gewürze zusammen mit dem feingehackten Gemüse, der Shoyusauce, den vorgekochten Berglinsen und den Semmelbröseln in eine große Schüssel geben und gut vermischen. Ganz zum Schluß alles abschmecken und gegebenenfalls noch nachwürzen, das Johannisbrotkernmehl dazugeben und nochmals vermischen.
Die Bratenmasse nun auf den Blätterteig geben und ungefähr zu einem Rechteck formen. Alles schön mit den Händen festdrücken, nun den Blätterteig von beiden Seiten darüber legen und mit den Fingern die Naht verschließen. danach mit einem schönen Motivausstecher aus der anderen Blätterteigplatte Sterne oder dergleichen ausstechen und auf den Braten legen. Wer möchte kann den Teig auch von beiden Seiten in Streifen schneiden und darüber flechten, das sieht auch schön aus.

Den Braten im Ofen bei 180 Grad ca 30-40 Minuten garen, je nach Ofen, dabei zwischendrin überprüfen, dass er nicht zu dunkel wird, er sollte goldgelb sein, der Blätterteig schön aufgegangen sein, gegebenenfalls noch 5 Minuten länger backen.

Wenn er goldgelb ist aus dem Ofen holen und mit der Soße anrichten.
Dazu passt ein schöner Feldsalat oder Gemüse nach Belieben.

Voilà-ein grandioser Hauptgang für Weihnachten oder auch andere Festtage!

5 Kommentare zu „Veganer Linsenbraten in Blätterteig

    Vegane Bratensoße « vegan century sagte:
    Dezember 19, 2015 um 8:15 am

    […] dunkel und seidig weich-genau richtig für den veganen Festtagsbraten, hier ein Rezept für den Braten oder alles, was einen Hauch Soße […]

    Gefällt mir

    schlimmerdurst sagte:
    Dezember 20, 2015 um 2:23 pm

    Ich liebe Linsen (vor allem im schwäbischen Traditionsrezept mit Spätzle) über alles, vertrage die Linsen aber von der Verdauung her nur suboptimal. Dein Rezept werde ich dennoch auf jeden Fall ausprobieren!

    Gefällt 1 Person

      Vegan-Century geantwortet:
      Dezember 20, 2015 um 3:50 pm

      Vielleicht könntest du etwas Kümmel in das Kochwasser der Linsen geben? Soll angeblich helfen. Lass mich mal wissen, wie es dir geschmeckt hat, das wäre sehr nett! Liebe Grüße Eva

      Gefällt mir

    relaxedlive sagte:
    Dezember 21, 2016 um 5:25 pm

    Hallo Eva, das sieht wirklich sehr lecker aus.
    Liebe Grüße, Chris – übrigens, freut mich dass Dir mein Beitrag über Udo gefällt ….bist Du auch großer Fan ?

    Gefällt 1 Person

      Vegan-Century geantwortet:
      Dezember 21, 2016 um 6:12 pm

      Hallo Chris, Danke für dein Lob und ja! ich bin riesiger Udo Jürgens Fan! Ich finde nach wie vor, dass er der einer der ganz Großen war…mein Favorit ist übrigens “ Immer wieder geht die Sonne auf“.
      Schon als Kind fand ich ihn gut, hab seine Lieder eigentlich nur am Rande mitgehört, damals im Fernsehen, gab ja noch kein www. Heute kann ich sagen, dass er zusammen mit Reinhard May( schreibt man den eigentlich so?) der einzig wirklich gute deutschsprachige Sänger war. So viel Gefühl in der Stimme und so elegant, ein toller Mann!
      Liebe Grüße Eva

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s