Brokkolikroketten

Brokkoli-Fritters

Gepostet am Aktualisiert am

vegane Brokkoli-Fritters
vegane Brokkoli-Fritters
vegane Brokkoli-Fritters
vegane Brokkoli-Fritters

Hier kommt ein wunderbares Rezept für die nächste Party. Wer liebt sie nicht, kleine Häppchen, die sich ohne Gabel essen lassen.

vegane Brokkoli-Fritters
vegane Brokkoli-Fritters

Vegane Brokkoli-Fritters sind nicht nur einfach herzustellen, sondern obendrein auch noch gesund, sie stecken randvoll mit dem absoluten Superfood Brokkoli. Er liefert uns Kalzium, Magnesium, Vitamin C und viel Sulforaphan.

Kinder, die ihr Gemüse nicht essen wollen, werden diese veganen Brokkoli-Fritters lieben. Sie sind einfach herzustellen und passen auch gut zu einem Salat.
Wie so viele der Rezepte hier, ist auch dieses sehr wandelbar, das heißt wer möchte, kann auch nach Lust und Laune ein anderes Gemüse verwenden, beispielsweise fein geraspelte Zucchini oder Blumenkohl.

So geht es:

Zutaten für 20 Brokkoli-Fritters:

3 große Kartoffeln
2 Hand voll Brokkoli (roh)
Johannisbrotkernmehl
3 EL Semmelbrösel (vegan)
Salz
Chiliflocken
Olivenöl,Sonnenblumenöl oder Rapsöl

Zubereitung:

Die Kartoffeln mit Schale in einem großen Topf mit Wasser und Salz in ca- 20-25 Minuten gar kochen, mit einem spitzen Messer einstechen und testen, ob sie gar sind. Dann abkühlen lassen, bis man die Haut abziehen kann.
Den Brokkoli waschen und putzen und dann in kleinere Stücke teilen.
Dann die geschälten Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse in eine große Schüssel drücken oder fein raspeln.
Den Brokkoli in einem Mixer kurz hacken, aber nur so, dass er krümelig ist, er sollte noch kleine Stückchen haben, nicht wie Brei sein.
Nun den Brokkoli un die Semmelbrösel zu den geraspelten Kartoffeln geben und alles mit einem halben TL Salz und Chiliflocken würzen.
Zuletzt einen TL Johannisbrotkernmehl dazugeben und gut vermischen.
Nun die Masse zu kleinen, länglichen Röllchen formen und in einer Pfanne bei mittlerer Stufe in dem Öl ca. 15 Minuten goldbraun braten. Ab und zu vorsichtig wenden, aufpassen, sie werden schnell zu dunkel.

Zu einem Salat servieren oder einfach so essen- in jedem Fall sind sie köstlich!

Falls du sie nachkochst, wäre ich dir sehr dankbar, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt.

Go vegan!