Erdbeeren

Spargel mit Erdbeersalsa

Gepostet am Aktualisiert am

IMG_1414-001

Spargelsaison bedeutet Frühling, Sommer und Sonne- hoffentlich!

Spargel mochte ich früher nicht, ich kannte ihn nur in Kombination mit hellen Saucen oder tierischen Produkten.

Mittlerweile habe ich neue Rezepte entdeckt die mir Lust auf Spargel machen und mich zu diesem hier inspiriert haben, es ist super schnell zubereitet und schmeckt grandios! Da ja gerade auch die Erdbeerzeit begonnen hat, bietet es sich an zum Spargel die kleinen roten Früchtchen zu genießen. Ich habe mich für eine Kombination aus grünem und weißem Spargel entschieden, da ich das einfach spannender finde als nur eine Sorte, das Auge isst ja schließlich mit.

Spargel mit Erdbeersalsa
Spargel mit Erdbeersalsa

Um das Ganze möglichst gesund zu machen und die vielen, wertvollen Inhaltsstoffe so weit wie es geht zu erhalten, habe ich den weißen Spargel gekocht und den grünen Spargel nur ganz kurz angebraten, das reicht völlig aus meiner Meinung nach. Dadurch ist der grüne Spargel noch schön knackig und schmeckt leicht nussig.

Die Zubereitung ist wie immer denkbar einfach, nur den weißen Spargel kochen, den grünen Spargel anbraten. Die Erdbeeren kleinschneiden und mit dem Basilikum und dem Öl und Essig vermischen, dazu ein bisschen Salz und Pfeffer, voila- fertig ist ein ganz wunderbares, gesundes Gericht, das wirklich jeder zubereiten kann.

 

Spagel mit Erdbeersalat

 

Zutaten für 2 Personen
1/2 Pfund weißer Spargel
1/2 Pfund grüner Spargel
ca. 1/2 Bund Basilikum
300 Gramm Erdbeeren
3 EL Kürbiskernöl
3 EL sehr guter weißer Balsamico
Salz nach Belieben
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
3 EL Agavendicksaft

Zubereitung
Den weißen Spargel schälen und in einem großen Topf ca. 15 Minuten kochen. Dann abkühlen lassen.

Nun die Erdbeeren waschen, vom Grün befreien und in kleine Scheibchen oder Stücke schneiden. Danach das Basilikum waschen, gut trocken tupfen und auch klein schneiden. Nun die Erdbeeren mit dem Basilikum, dem Kürbiskernöl, dem Balsamico und dem Agavendicksaft vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Ganze nun durchziehen lassen, während man den grünen Spargel in Stücke schneidet.

Jetzt den Spargel in einer beschichteten Pfanne mit wenig Öl anbraten und ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze ganz leicht bräunen. Den weißen Spargel schon auf die Teller geben. Jetzt die (oder das?) Erdbeersalsa nochmal probieren und wen nötig mit mehr Balsamico oder Agavendicksaft oder den Gewürzen abschmecken. Nun den grünen Spargel auf dem weißen Spargel anrichten und die Erdbeersalsa darübergeben.
Voilà-ein super gesundes, schnelles Gericht, passend zum Frühling!

 

 

Kürbishälften mit schwarzem Quinoa

Gepostet am Aktualisiert am

Kürbishälften mit schwarzem Quinoa

Quinoa ist sensationell gesund, es ist mittlerweile wissenschaftlich belegt, dass der hohe Nährstoffgehalt und die Zusammensetzung des Quinoa die Gesundheit enorm fördern. Und nicht nur das, Quinoa enthält reichlich Tryptophan, aus dem im Gehirn das Glückshormon Serotonin gebildet werden kann und der wunderbar nussige Geschmack passt sowohl zu süßen, als auch zu würzigen Gerichten wie Currys.

Kürbishälften mit schwarzem Quinoa
Kürbishälften mit schwarzem Quinoa
Hokkaidokürbis ist einfach sehr praktisch- er muss nicht geschält werden und ist leicht kleinzuschneiden. Diese Gericht ist sehr schnell zubereitet und hat alles, was eine vollwertige Mahlzeit braucht, inklusive Eiweiß. Anstelle des schwarzen Quinoas, der besonders nussig schmeckt, kann man natürlich auch roten oder weißen verwenden, es schmeckt genauso gut und sieht lediglich anders aus. Der Fantasie sind hier eigentlich keine Grenzen gesetzt, ganz wunderbar würden auch ein paar Maronen oder etwas Brokkoli passen, einfach zum Quinoa dazugeben und in die Kürbishälften füllen.

Kürbishälften mit schwarzem Quinoa
Kürbishälften mit schwarzem Quinoa
Den Rest des Beitrags lesen »

Spargel-Erdbeersalat mit Minzepesto

Gepostet am Aktualisiert am

 

Spargelsalat mit Erdbeeren 024

 

Spargelsalat mit Erdbeeren
Spargelsalat mit Erdbeeren

 

Dieser herrliche Salat ist sehr gut geeignet als kleine Vorspeise, er macht rein optisch einen guten Eindruck und schmeckt obendrein köstlich. Das Minzepesto kannst du auch mit jedem anderen Salat probieren, dann würde ich es allerdings noch zusammen mit ein wenig mehr Öl und etwas Zitronensaft versuchen.
Den Spargel solltest du nicht zu weich kochen, denn sonst schmeckt er nicht in diesem frischen Salat.

Spargelsalat mit Erdbeeren2
Spargelsalat mit Erdbeeren2

Die Erdbeersaison ist leider so kurz, von mir aus könnte sie das ganze Jahr über dauern!
Ich liebe Erdbeeren, sie haben so viele Aromen und man kann so viel damit anstellen. Ich kaufe nur Erdbeeren, die aus regionalem Anbau stammen, denn die aus weiter entfernten Ländern sind immer mit Pestiziden belastet.
Das ist kein Wunder, da die Erdbeere extrem schnell verdirbt und sehr empfindlich ist.
Für den Transport aus Spanien muss sie behandelt werden, denn nur so kommt sie einigermaßen ansehnlich hier an.
Ich finde es auch sowieso viel schöner, die Erdbeerbauern aus der hiesigen Gegend zu unterstützen.

Spargelsalat mit Erdbeeren 010

Meine Kinder lieben es Erdbeeren zu pflücken und so gehen wir regelmäßig auf eine Feld und pflücken Massen davon!

Der Salat ist einfach und simpel zuzubereiten, schau‘ so geht es:

Den Rest des Beitrags lesen »

Die beste Jahreszeit…

Gepostet am Aktualisiert am

2015-05-28 001 003

Es gibt sie, die beste Zeit für Veganer, ja richtig, sie ist jetzt. Der wunderbare Frühling bringt uns das Beste, was der Planet Erde zu bieten hat. Für eine gesunde, nährstoffreiche Ernährung ist diese Zeit wie geschaffen. Ist sie nicht wundervoll, diese duftende Frische? Wenn ich jetzt einkaufe, weiß ich genau, dass eine berauschende Vielfalt an Obst und Gemüse auf mich wartet. Ich tobe mich momentan geradezu aus, wenn ich mir meinen morgendlichen Smoothie mache. Ideen kommen von ganz alleine, anders als im Winter muss ich nicht auf TK-Gemüse oder Obst zurückgreifen, was ich generell natürlich vermeide, denn ich will ja die Nahrung möglichst saisonal beibehalten. Die Vielfalt der Farben und der Aromen bietet unendlich viele Kombinationen an.

Heute Morgen gab es Erdbeer/Basilikum/Endiviensalat-Smoothie, dazu habe ich einen Esslöffel Hanfprotein gegeben, (eine wertvolle Proteinquelle, die obendrein ein leichtes Nussaroma gibt) einen Teelöffel Leinöl und einen Hauch Meersalz.

Köstlich, nährstoffreich und basisch, so kann der Tag nur gut werden und ich bin voller Energie.

Gerade für Sportler ist es wichtig auf eine Kost zu achten, die auf Pflanzen basiert, da sie unglaublich reich an wertvollen Nährstoffen ist, die unser Körper zum regenerieren braucht. Zur Zeit befinde ich mich schon im Training für einen Marathon im September. Ein bisschen früh, könnte man fast meinen, aber da ich noch unter den Nachwirkungen einer Verletzung leide, fange ich es diesmal langsam an. Sobald es auch nur irgendwo zwickt oder zwackt schraube ich mein Trainingspensum zurück, da ich kein Risiko eingehen will.

Diejenigen unter euch, die auch ambitioniert trainieren, wissen wovon ich rede.

Ein andermal mehr davon.

Einen Smoothie gibt es jeden Morgen für mich, direkt nach dem Training, damit mein Körper schnell regeneriert und sich von einer anspruchsvollen Trainingseinheit erholen kann. So kann ich auch auf leckere Weise einen wichtigen Anteil der Nährstoffe aufnehmen, die ich brauche, um energiegeladen und gesund zu bleiben.

2015-05-28 001 002

Der Inhalt hängt, da ich versuche, unsere Familie möglichst saisonal zu verpflegen, natürlich auch von der Jahreszeit ab und was der Markt zu bieten hat. Ich bin mir sicher, dass viele von euch auch auf den Gescmack gekommen sind und schon lange Smoothies trinken. Wenn du da draussen ein Lieblingsrezept für einen Smoothie hast, würde ich mich überglücklich schätzen, wenn du es mir verraten würdest.

Bis dahin einen wundervollen, sonnigen Tag!

2015-05-28 001 004