Kichererbsen-Muffins

Kichererbsen-Muffins mit Spinat

Gepostet am

Kichererbsen-Muffins

Kichererbsen-Muffins

Kichererbsen sind eine wertvolle Proteinquelle für Veganer. Kichererbsenmehl ist praktisch, um damit pikante Muffins herzustellen.
Es besteht nur aus gemahlenen Kichererbsen und ist im gut sortierten Handel erhältlich.
Diese veganen Kicherbsenmuffins werden ganz einfach hergestellt, einfach das Mehl mit Sprudelwasser oder Sojadrink und Gewürzen verrühren und dann etwas Gemüse wie Spinat oder Mais, Erbsen oder Karotten dazugeben:
Dann werden sie einfach im Ofen gebacken und schon hat man köstliche Muffins. Dafür eignen sich auch Gemüsereste vom Vortag.
Die Kichererbsenmuffins eignen sich ganz wunderbar für ein Picknick oder als Fingerfood für eine Party!
Zu einem grünen Salat passen sie hervorragend und man kann sie sowohl kalt als auch warm genießen.
Dies ist ein absolut einfaches Rezept, das sich auch für unerfahrene Köche eignet. Falls man keine Muffinform besitzt, kann man auch einfach Papierförmchen nehmen oder als Quiche in einer Springform backen und dann wie einen Kuchen aufschneiden.

Kichererbsen-Muffins
Kichererbsen-Muffins
Kichererbsen-Muffins

So geht es:

Zutaten:

200 Gramm Kichererbsenmehl
1/2 Bund Petersilie
350 ml Sprudelwasser
50 Gramm Mehl
200 Gramm frischer oder TK-Blattspinat (oder mehr, nach Wunsch)
1 TL Salz
Chiliflocken
Kurkuma
Koriander

Zubereitung:
Eine Muffinform mit 12 Mulden mit etwas Olivenöl einpinseln und den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Den Spinat abtropfen und ausdrücken, falls man frischen Spinat verwendet, die Menge erhöhen und in einer Pfanne mit etwas Öl braten, bis er zusammenfällt. Dann die Petersilie waschen und fein hacken.
Das Kichererbsenmehl mit dem Sprudelwasser verrühren und dann mit der Petersilie, dem Spinat und den Gewürzen verrühren, dabei am besten die Masse noch einmal mit den Gewürzen kräftig abschmecken!
Nun die Masse mit 2 Esslöffeln in die Muffinform füllen und im Ofen bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen.

Danach abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.

Falls du es ausprobierst, hinterlasse mir doch einen Kommentar, das wäre super nett! Vielleicht hast du ja noch mehr Ideen, welches Gemüse man verwenden könnte?