Kichererbsen

Israelischer Salat

Gepostet am Aktualisiert am

Israelischer Salat

Israel ist das Top-Land für Veganer, nirgends gibt es so viele vegan und vegetarisch lebende Menschen wie dort!
Es ist bestimmt das einzige Land, in dessen Armee es als Option vegane Mahlzeiten für die Soldaten gibt-grandios!

Israelischer Salat
Israelischer Salat

Die israelische Küche ist wunderbar, da es dort unglaublich aromatisches Obst und Gemüse gibt, ist die Vielfalt an veganen Gerichten atemberaubend! Dieser vegane israelische Salat besticht vor allem dadurch, dass die Zutaten extrem fein geschnitten werden und so bestens das Aroma der Kräuter und der Gewürze aufnehmen können. Man kann den Salat prima vorbereiten aber auch spontan zum Abendessen zaubern. Dazu passt so ziemlich alles. Wer möchte, könnte anstelle der Pinienkerne auch Pekan-oder Walnüsse nehmen, sehr gut macht sich auch Granatapfel darin.

Israelischer Salat
Israelischer Salat

Die Zubereitung ist simpel, aber kostet schon etwas Zeit, doch es lohnt sich- der israelische Salat ist grandios.

So geht es: Den Rest des Beitrags lesen »

Vegane Sambusak – ein Rezept aus Israel

Gepostet am Aktualisiert am

Sambusak
Sambusak
Sambusak
Sambusak
Rezepte für Teigtaschen gibt es viele, meistens sind sie mit Fleisch gefüllt. Man kann sie in allen Ländern finden und so auch in Israel , wo sie zum Beispiel an Straßenständen verkauft werden. Diese veganen Sambusak sind völlig ohne Fleisch und köstlich.
Die Füllung besteht zu 80 Prozent aus Kichererbsen und ist somit sehr gesund und voller Eiweiß, auch ohne Fleisch.  Sie sind etwas aufwändiger zuzubereiten, aber man kann sie auch problemlos vorbereiten und einfrieren, so dass man sie nur noch backen muss, wenn man Lust auf die leckeren kleinen Sambusak bekommt. Man kann sie backen oder fritieren, je nachdem ob man sie eher fettarm mag oder sich nichts daraus macht, wenn sie ein paar mehr Kalorien haben.
Ich mag die frittierte Variante, da mir die Kalorien nicht so wichtig sind. Einer der Vorzüge als Läufer ist, dass man nicht gerade auf die Kalorienzufuhr achten muss, also immer her mit den Kalorien! Zum frittieren mache ich nur ca. 1 cm Öl in die Pfanne, das reicht. Mit dem Teig kann man übrigens auch prima Fladenbrot backen, auch in der Pfanne. Dazu sollte die Pfanne aber sehr heiß sein.

Den Rest des Beitrags lesen »