vegane Rezepte

Der ultimative Energieriegel-schnell, einfach und köstlich!

Gepostet am Aktualisiert am

044

Diese Energieriegel- okay, heute sind es eigentlich Bällchen geworden, eigenen sich hervorragend für lange Workouts als schnell verfügbare Energiequelle. Sie sind vegan, köstlich und super gesund, sie lassen sich gut einpacken und mitnehmen.

Die Zutaten bekommst du in jedem Supermarkt, bis auf das Hanfprotein.

Das Hanfproteinpulver kaufe ich bei Amazon, von Piowald, es wird im 1 kg Beutel verkauft und hält lange. Ich mische auch immer 1 Esslöffel in meine Smoothies. In manchen Biomärkten gibt es auch Proteinpulver zu kaufen. Du kannst auch Reisprotein oder Erbsenprotein kaufen. Das Hanfprotein schmeckt jedoch wunderbar nussig und hat so eine schöne grüne Farbe. Es ist eine ideale Proteinquelle für Veganer und enthält 18 Aminosäuren.

Natürlich sind die Energieriegel auch für unterwegs als schneller Snack geeignet. Wann immer ich verreise, nehme ich sie mit!

Praktischerweise lassen sie sich super gut einfrieren, denn durch den hohen Gehalt an Nüssen und Trockenfrucht gefrieren sie nicht sehr hart, die Konsistenz bleibt immer relativ weich und so lassen sie sich schnell essen, keine lange Auftauzeit!

Das Rezept ist nach deinem Geschmack abwandelbar, du kannst es als Grundgerüst betrachten und damit experimentieren. Um einen gut formbaren Teig zu erhalten, kannst du mehr oder weniger Nüsse oder Obst nehmen. Um ganz genau deinen Geschmack zu treffen, kannst du mit den Zutaten experimentieren und dir eigene Kreationen ausdenken.

Die Zubereitung ist denkbar einfach und geht schnell. Den Rest des Beitrags lesen »

Falafel-super gesund und lecker!

Gepostet am Aktualisiert am

Heute Mittag habe ich diese kleinen, köstlichen Falafel zubereitet. Glücklicherweise ist die Zubereitung  denkbar einfach und für Fans der orientalischen Küche ein Muss! Sie sind nicht nur als würziger Snack genial, sondern auch gern gesehen in Wraps, als Beilage zu Reis, Couscous oder zu einem frischen, knackigen Salat. Um diese Vorzüge noch zu toppen, sind sie eine gute Proteinquelle, da ihre Hauptsubstanz aus Kichererbsen besteht. Sie enthalten ca. 20 % Eiweiß mit einem hohen Anteil an essentiellen Aminosäuren, Vitamin B1, B6, Folsäure und Eisen.

Koriander mögen manche Menschen nicht, ich liebe ihn. Er ist für mich der Inbegriff der orientalischen und auch der mediterranen Küche. Die ätherischen Öle, die darin enthalten sind wirken appetitanregend, verdauungsfördernd, krampflösend. Falls man den Koriander nun absolut nicht mag, kann man ihn aber in diesem Rezept auch weglassen, die Falafel schmecken trotzdem gut, vielleicht ein klein wenig weniger würzig, aber lecker. Ich habe es schon selbst ausprobiert, da manche meiner Familienmitglieder den Koriander nicht mögen.

Petersilie ist eine weitere Eisenquelle, außerdem gibt sie dem Gericht die nötige Frische, damit es nicht zu heftig wird.

Falafel
Falafel

Den Rest des Beitrags lesen »

Super saftige, köstliche Brownies!

Gepostet am Aktualisiert am

Brownies
Brownies

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber wir in unserer Familie lieben Brownies! Meine Kinder essen sie morgens zum Frühstück, mittags, abends ( wenn sie nicht vorher weg sind!) und zwischendurch. Natürlich müssen sie erst gebacken werden, denn vegane Brownies gibt es hier in Deutschland noch nicht zu kaufen, jedenfalls nicht in unseren Supermärkten hier.

Das Angebot an veganen Produkten wächst zwar stetig, aber so weit wie in den USA sind wir natürlich noch nicht. Mir scheint, dass diese Entwicklung sich extrem zeitverzögert bemerkbar macht. Ich weiß, die Puristen unter uns Veganern werden entsetzt sein, man braucht natürlich keine veganen Produkte wie fertige Brownies. Ich bevorzuge immer selbstgemachte Nahrung, egal ob sie vegan ist oder nicht, man weiß was drin ist und es ist automatisch viel gesünder, meistens jedenfalls. Letzten Endes ist es aber manchmal einfach praktisch, wenn man etwas fertig hergestellt kaufen kann.

So ein fluffiger, weicher, schokoladiger Brownie hebt wirklich jede Laune und macht einfach nur glücklich.

Dieses Rezept hier ist wirklich einfach und schnell gemacht. Man kann sie auch prima noch am nächsten oder übernächsten Tag essen, falls dann noch welche da sind!

Also falls ihr dieses Rezept mal ausprobiert, wäre ich überglücklich, wenn ihr mir ein Foto davon senden würdet oder einen Kommentar hinterlasst.

Viel Spaß beim Backen!

Man benötigt für ein Blech:

Brownies
Brownies

Den Rest des Beitrags lesen »