veganer Käse

Kichererbsen-Tacos mit Avocado

Gepostet am Aktualisiert am

 

 

vegane Tacos mit Chili-Kichererbsen

Tacos sind einfach genial! Man kann sie super schnell zubereiten und dabei so herrlich kreativ werden! Die Möglichkeiten sind unendlich! Gerade für Veganer ist das so toll, denn die Zutaten hat man oft zum großen Teil schon zu Hause und der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Vegane Tacos bekommt man normalerweise nicht beim Mexikaner um die Ecke, daher mache ich sie einfach selbst-es geht so schnell und ist super einfach.

 

vegane Tacos mit Chili-Kichererbsen

Tacos mit Chili-Kichererbsen

Diese Tacos sind außerdem mega gesund, denn Kichererbsen und Avocados liefern sehr viel Folsäure und Eisen. Damit die Kichererbsen nicht aus dem Tacoshell rauskugeln, kann man sie auch etwas mit der Gabel zerdrücken, dann sind sie entschieden leichter zu essen.

Tacos mit Chili-Kichererbsen

Dazu kommen Avocados und Macadamiakäse. Der Käse muss natürlich am besten einen Tag vorher zubereitet werden, aber bei uns haben wir so einen veganen Käse immer im Kühlschrank. Hier geht es zum Rezept für den Käse, den ich immer mache, denn er hat eine ähnliche Konsistenz wie Mozzarella und schmeckt wunderbar cremig!:Macadamiakäse.

Ganz oft mache ich auch Tacos mit Walnussfüllung, die schmecken genauso köstlich und sind so wunderbar unkompliziert! Walnusstacos.

Zutaten für 4 Tacos:

2 Avocados, reif
1 EL Zitronensaft
1 Prise Salz
1 Prise schwarzer Pfeffer

1 Dose Kichererbsen
1 kleine Zwiebel
ca.150 Gramm veganer Käse
4 Tacoshells
1/2 TL Chilipulver
1/2 TL Kreuzkümmel gemahlen
1/4 TL Korianderpulver
1/2 TL Oregano
1/2 TL Zwiebelpulver
1 TL Paprikapulver
1/2 TL Salz
1 EL Öl
Zum Garnieren Tomaten, Zwiebeln und Eisbergsalat oder auch ein anderer Salat, der dir schmeckt.

Zubereitung:
Die Kichererbsendose öffnen, dann die Kichererbsen abspülen und gut abtropfen lassen. Nun die Zwiebel schälen und sehr fein hacken, dann in eine Pfanne geben und anbraten, bis sie glasig ist.
Jetzt die Kichererbsen zusammen mit den Gewürzen und 1-2 EL Öl dazugeben und gut verrühren. Die Kichererbsen ca 3 Minuten in der Pfanne mit den Zwiebeln braten. Es sollte alles gut vermischt sein.

Nun die Avocado mit dem Zitronensaft und einer Gabel kleindrücken und mit dem Salz und dem Pfeffer abschmecken. Nicht zu viel davon probieren, sonst bleibt nicht genug für die Tacos! Ich weiß, ich kann auch nie widerstehen!
Dann den Käse in feine Streifen schneiden. Nun die Tacos vorsichtig mit den Kichererbsen, dem Avocadomus und dem veganen Käse befüllen. Dazu kann man gut Tomaten und etwas Salat reichen oder den Salat sehr fein schneiden und in die Tacos füllen.

 

 

Veganer Mozzarella

Gepostet am Aktualisiert am

Bild © Eva Jaeckel

 

Wer sich vegan ernähren möchte, muss keineswegs auf Käse verzichten, es gibt viele Rezepte für hervorragenden Käse, der ganz ohne Milchprodukte auskommt. Dieser Käse, der aus Macadamianüssen hergestellt wird, schmeckt sensationell und passt ganz wunderbar zu Tomaten, Brot oder Salat.

Seine Konsistenz ähnelt dem eines Mozzarellas, man kann ihn in Scheiben schneiden und auch streichen. Die Macadamianüsse werden eingeweicht, am besten über Nacht, so spart man Zeit und kann am nächsten Tag gleich loslegen. Die Zubereitung ist eigentlich sehr einfach, wenn man einen guten Mixer hat, denn die Nüsse sollten wie bei jedem Käserezept sehr cremig püriert werden. Für die richtige Konsistenz kommt dann noch Agar Agar hinzu, dass vorher in etwas Wasser aufgekocht wird. Dann muss man es nur noch kühlen und fertig-ein wunderbarer, veganer Käse, der jeden überzeugt!

veganer Käse
Bild © Eva Jaeckel

Ein tolles Gewürz, um dem Käse einen besonders würzigen Geschmack zu geben ist Schabzigerklee, der passt sehr gut zu Frischkäse, allerdings schmeckt der Käse dann weniger neutral, sondern nach diesem Gewürz, darum eventuell wenn man es nicht kennt vorher einmal dran riechen oder etwas davon probieren, um zu testen ob man es mag. Ich finde es ist ein wunderbares Gewürz, mit dem man vielseitig experimentieren kann, auch in Salaten und Suppen.

Dazu schmeckt ein grandioses selbstgemachtes Brot mit Sauerteig. Für das Brot braucht man auch etwas Zeit aber es lohnt sich, da es lange frisch bleibt und zudem super lecker schmeckt!

Zum Brotrezept hier entlang: Roggenbrot mit Leinsamen

Der vegane Mozzarella ist einfach herzustellen und schmeckt sehr cremig, es geht ganz leicht:

Zutaten:

130 Gramm Macadamianüsse

250 Pflanzenmilch, (am besten Soja-oder Mandelmilch), ungesüßt

3  EL Würzhefeflocken

2 EL Sesamöl

1-2 EL Zitronensaft

1 TL Salz, Pfeffer

eventuell Schabzigerklee, gemahlen

2-3 TL Agar Agar Pulver (je nach gewünschter Konsistenz)

75 ml Wasser

Zubereitung:

Die Macadamianüsse für mindestens 2 Stunden oder über Nacht einweichen, dann abgießen und im Sieb spülen. Nun mit den Würzhefeflocken, dem Zitronensaft, 50 ml Pflanzenmilch und eventuell einer kleinen Prise Schabzigerklee in einen Mixer geben und sehr cremig pürieren, manchmal muss man den Mixer stoppen um die Masse mit einem Messer vom Rand abzukratzen und weiter pürieren, bis die Masse sehr cremig ist, ohne Stückchen. Das kann durchaus 5 – 10 Minuten dauern, also aufpassen, dass der Mixer nicht heißläuft und eventuell pausieren. Dann die restliche Pflanzenmilch dazugeben und nochmals mixen.

Dann mit Salz und Pfeffer würzen und probieren. Jetzt ist der Moment da um zu entscheiden, ob die Creme so schmeckt oder ob man noch nachwürzen möchte. Eventuell noch etwas Zitronensaft oder andere Gewürze dazugeben und beiseite stellen.

Jetzt das Wasser mit dem Agar Agar verrühren und unter Rühren sprudelnd aufkochen, es ist wichtig dabei immer zu rühren, am besten mit einem Schneebesen. Jetzt die Agar Agar- Masse zu der Macadamiamasse geben und noch einmal gut durchmixen.

Bei dem Verarbeiten von Agar Agar ist es wichtig, zügig zu arbeiten, da es eventuell sehr geliert und dann die Konsistenz leidet.

Danach den Frischkäse in eine geeignete Form füllen und ein paar Stunden abkühlen lassen.

Falls ihr dieses Rezept ausprobiert, wäre ich dankbar für einen Kommentar oder ein Bild.

 

 

Veganer Mandel-Fetakäse

Gepostet am Aktualisiert am

Veganer Mandel-Fetakäse

Mandel-Fetakäse
Mandel-Fetakäse

Manche Menschen fragen sich, wie man auf Käse verzichten kann. Nun, als Veganer muss man eigentlich nicht wirklich darauf verzichten. Es gibt Rezepte, die den Geschmack täuschend echt nachahmen, hier kommt eines davon.

Mandel-Fetakäse
Mandel-Fetakäse

Die Originalversion (meine habe ich etwas abgewandelt, bis ich sie so hatte, wie sie mir schmeckt) habe ich in der ‚Vegetarian Times‘ gelesen, es gibt aber viele Abwandlungen im Netz zu finden. Ich denke jeder Mensch hat so seine eigenen Vorstellungen, wie es zu schmecken hat.

Das ultimative Käserezept, ein Mandel-Fetakäse, der hervorragend zu Salat schmeckt, aber auch auf Brot, in Quiches, und Aufläufen.

Man kann ihn zu Crackern reichen als kleiner Snack, mit Sesam oder gehackten Nüssen ummantelt als Frischkäsekugeln essen oder auch auf die Pizza geben. Dieser vegane Mandel-Fetakäse schmeckt grandios und wird dir ein Lächeln aufs Gesicht zaubern. Falls du schon immer Fetakäse geliebt und den als Veganer ein wenig vermisst hast, hier ist dein Rezept, es darf in keiner Rezeptesammlung für Veganer fehlen!

Es gibt Nahrungsmittel, die sind schwerer oder aufwändiger zu veganisieren, aber dieser Mandel-Fetakäse ist ganz leicht selbstgemacht, abgesehen von den Wartezeiten. Im Internet gibt es gefühlte Trillionen Rezepte für selbstgemachten Käse und ich habe viele davon ausprobiert, dieses hier ist meine Version. In endlosen Versuchen habe ich dieses Rezept so als das Beste gekührt, denn so ganz zufrieden war ich nie mit den Rezepten aus dem Netz, mal war der Käse zu weich, mal hat er zu sehr nach Nuss geschmeckt, ich bin sehr perfektionistisch und deshalb ändere ich gerne mal ein Rezept und probiere endlos herum, wenn es nicht perfekt ist. Hier also mein Rezept für den ultimativen, veganen Mandel-Fetakäse:

Den Rest des Beitrags lesen »