veganes Eis

Pfefferminzeis mit Schokoladendrops

Gepostet am Aktualisiert am

veganes Pfefferminzeis
veganes Pfefferminzeis

Veganes Pfefferminzeis gibt es bei unserer Eisdiele leider nicht, daher musste ich es selbst herstellen. Es ist komisch, dass es trotz der vielen Menschen mit Lactoseintoleranz – oder Unverträglichkeit, nicht mehr vegane Eisdielen gibt bei uns. Es wäre nicht aufwändiger und schmeckt super. Wahrscheinlich muss ich selbst eine Eisdiele aufmachen, das wäre eine Aufgabe nach meinem Geschmack!

Im World Wide Web habe ich unendlich viele Rezepte für veganes Pfefferminzeis gefunden, mit Kokosmilch, Sojasahne, Tofu, Hafermilch und so weiter. Aus all den Rezepten habe ich mir irgendwie mein eigenes zusammengebastelt. Da ich nicht so auf zu viel Soja in meinem Eis stehe, habe ich mich für eine Mischung aus Soja-und Kokosmilch entschieden. Falls du keine Kokosmilch magst, sie schmeckt nicht besonders hervor, durch den Pfefferminzsirup wird sie ziemlich gut ausgeblendet, aber man hat noch die sahnige, cremige Konsistenz als Vorteil der Kokosmilch.

Es war ganz einfach und dauert mit einer Eismaschine nicht sehr lange. Ich hatte noch eine halbe Flasche Pfefferminzsirup im Schrank, also konnte ich gleich loslegen.

So geht es

Den Rest des Beitrags lesen »

Erdbeereis mit Matchacookies

Gepostet am Aktualisiert am

Erdbeereis 034

Erdbeereis, ich liebe Erdbeereis! Als ich vegan wurde war meine größte Befürchtung, nie wieder Eis essen zu können!

Das ist natürlich Unsinn, was ich damals nicht wusste, es gibt ganz wunderbare vegane Eisrezepte die köstlich sind. Man kann so ziemlich jede Sorte veganisieren. Da wir hier alle Eis lieben, entschloss ich mich zum Kauf einer Eismaschine und weil ich keine halben Sachen mag und gerne mal spontan bin, kaufte ich eine große Maschine mit Kompressor. Das bedeutet, dass man Eis in 50 Minuten machen kann. Köstliches, cremiges zartschmelzendes kühles Eis. Dieses Erdeereis geht super fix und wenn du auch eine Eismaschine hast, steht dem kühlen Spaß nichts mehr im Weg.

Dazu habe ich diesmal grüne Cookies gebacken, Matchacookies. Sie verlieren etwas Farbe beim Backen, wenn du sie also grüner willst, als ich sie auf dem Foto zeige, musst du einfach nur mehr Matchapulver für das Rezept verwenden. Der grüne Tee gibt eine wundervoll zartes Aroma, dass großartig mit den vielen Aromen der Erdbeeren harmonisiert. Die Cookies sind wirklich einfach gemacht, du könntest sie auch noch in Zucker wälzen, aber das habe ich mir diesmal gespart.

Leider verlieren die Kekse beim Backen etwas von der grünen Farbe, daher werde ich das nächste mal mehr Matchapulver nehmen.

GrünenTee aus Japan trinke ich auch gerne mittags als Matcha-Latte oder ich mache etwas in meinen Smoothie. Matcha ist super gesund und steckt voller Antioxidantien. Natürlich kann man damit auch prima Eis machen. Er sollte am besten im Kühlschrank gelagert werde, damit er seine schöne grüne Farbe behält.

Du könntest die Cookies auch auf Vorrat backen, sie halten in einer luftdicht verschlossenen Dose 2 Wochen und schmecken natürlich auch ohne Eis.

 

So geht es:

Den Rest des Beitrags lesen »

Erdnussbutter-Himbeereis-blitzschnell!

Gepostet am Aktualisiert am

Eis kann ich immer essen, ganz egal ob es draußen kalt oder warm ist, es schmeckt mir immer. Selbst bei Minusgraden bedaure ich, wenn meine Lieblingseisdiele, die veganes Eis führt, geschlossen hat.

Eis 035

Dieses Eis ist eine eigenwillige, aber köstliche Kreation, die blitzschnell hergestellt ist. Für alle die sich um ihre Proteinzufuhr sorgen, die Erdnussbutter liefert eine ordentliche Portion davon und sie enthält außerdem die super gesunden Fette. Erdnüsse sind überdies eine hervorragende Quelle für den Vitamin-B-Komplex, Vitamin E und Magnesium, also ein wahres Superfood!.

Die Kombination aus Erdnuss und Himbeere bietet Frische, aber auch den leckeren nussigen Geschmack, den ich so liebe.

Himbeeren sind nicht nur leicht und köstlich, die in ihnen enthaltenen Antioxidantien fangen freie Radikale ab und sollen so vor Krebs schützen können. Sie sind reich an Vitamin B1, Vitamin B2 und Vitamin C, das immunstärkend ist. Auch Vitamin A sowie Eisen stecken in größeren Mengen in den roten Früchten.

Der Agavendicksaft wird aus dem Saft der Agaven gewonnen und ist die vegane Alternative zu Honig. In der Regel muss er sparsamer als Zucker dosiert werden, da er eine stärkere Süßkraft hat.

Das Eis ist wirklich schnell gemacht und die Zutaten hat man auch meistens zu Hause, also kannst du gleich loslegen.

Den Rest des Beitrags lesen »