Süßes

Vegane Süßigkeiten

 Johannisbeerkuchen mit Streuseln

Johannisbeerkuchen mit Streuseln
Johannisbeerkuchen mit Streuseln

In meiner Heimat wird Kuchen schon gerne mal zum Frühstück gegessen. Bei meiner Großmutter war es völlig normal, morgens schon ein Stück Streuselkuchen zum Kaffee zu essen. Man dachte sich nichts dabei, wer interessierte sich schon dafür, ob Zucker gesund war?
Ich glaube, dass man nicht immer zu gesund leben sollte und auch mal einfach nur auf Genuss achten muss, denn das Gehirn braucht Zucker und die Seele wird gestreichelt.

Johannisbeerkuchen mit Streuseln
Johannisbeerkuchen mit Streuseln

Dieser Johannisbeerkuchen ist randvoll mit tiefroten Johannisbeeren und getoppt mit schön süßen Streuseln. Ich habe das Glück, drei große Johannisbeersträucher in meinem Garten zu haben, aber um diese Jahreszeit gibt es sie auch überall im Handel zu kaufen. Die Kombination aus der Süße der Streusel und der Säure der Johannisbeeren ist grandios!
Man kann diesen Kuchen aber durchaus auch mit anderem Obst zubereiten, Äpfel, Zwetschgen, Kirschen, Aprikosen, ich habe alles schon probiert und es schmeckt wunderbar.

Veganes backen war anfangs schwierig für mich, so ganz ohne Eier und Milch oder Butter war sehr ungewohnt. Ganz ehrlich konnte ich es mir überahupt nicht vorstellen, dass ein Kuchen ohne Eier schmecken kann!
Mittlerweile weiß ich, dass es genauso gut funktioniert und auch genauso gut schmeckt, ohne Eier und Butter. Es ist eigentlich ganz einfach, nur muss man ein paar Austauschprodukte nehmen, wie Eiersatz oder Sojamehl, Apfelmus oder Sojadrink,vegane Margarine, schon klappt es ganz einfach. Sogar meinen geliebten Käsekuchen kann man prima vegan backen, es ist einfach klasse, dass man auf nichts verzichten muss!

Also wenn du es probieren möchtest, trau dich, es ist ganz einfach!

Johannisbeerkuchen mit Streuseln
Johannisbeerkuchen mit Streuseln

So geht es:

Johannisbeeren
Johannisbeeren

Zutaten:

200 Gramm vegane Margarine

200 Zucker

400 Mehl

1 Päckchen Vanillezucker

1/2 Packung Backpulver

1 Teelöffel Eiersatzpulver

140 ml Sojadrink oder Hafermilch

300 Gramm Johannisbeeren, gewaschen und von den Stielen entfernt

Eine Springform 26 cm

Den Ofen vorheizen auf 180 Grad.

Die Form am Boden mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Dann 100 Gramm Margarine und 100 Zucker mit dem elektrischen Handrührer schaumig rühren. 250 Mehl, Eiersatz, Sojadrink und Backpulver dazu geben und verrühren, bis es eine cremige Masse ist. Dann den Teig mit einem großen Löffel in die vorbereitete Springfrom füllen und glattstreichen.

Für die Streusel 100 Gramm Margarine und 80 Gramm Zucker, 150 Mehl und den Vanillezucker verkneten, bis es eine krümelige Masse ist. Die Johannisbeeren auf den Teig in der Form geben, dann die Streusel darauf verteilen und in den Ofen schieben. Bei 180 Grad ca. Eine Stunde backen. Gegen Ende der Backzeit, ca. 50 Minuten, die Stäbchenprobe machen.

Voilà, ich hoffe es schmeckt dir!

Johannisbeerkuchen
Johannisbeerkuchen mit Streuseln

Weiße und dunkle Trüffel-vegan

Weiße und dunkle Trüffel-vegan
Weiße und dunkle Trüffel-vegan

Schokolade ist einfach nur göttlich, wer liebt sie nicht? Weiße Schokolade mit einem Hauch Kokosaroma ist genaurichtig für einen warmen Sommerabend. Leicht gekühlt schmecken sie nach mehr, nach viel, viel mehr!
Deshalb ist es sicher eine gute Idee, das Rezept zu verdoppeln und ein paar der kleinen Kerlchen einzufrieren, so hat man in Notfällen immer ein paar zur Hand.

Okay, was ich da schreibe hört sich nach einer ernsthaften Schokosucht an. Wer ohne Süßes leben kann, ist ein absolut bewundernswerter Mensch, aber ich kann es mir nicht vorstellen!

Diese Trüffel sind nicht schwer zuzubereiten, man braucht nur etwas Zeit um die Masse runterzukühlen, damit man die Kugeln formen kann. Danach kann man sie dann auch gleich genießen! Um dunkle Trüffel zu erhalten, musst du nur dunkle Schokolade mit einem Kakaoanteil von 70% nehmen, anstelle der Reisschokolade.

Weiße und dunkle Trüffel-vegan
Weiße und dunkle Trüffel-vegan

So geht es:

300 Gramm weiße Reisschokolade (oder vegane dunkle Schokolade mit 70% Kakaoanteil mind.)

100 Gramm Cashewmus

100 Gramm Kokosraspel

5 Tropfen Vanilleextrakt

1 EL Kokosöl

Eine Prise Salz

Zum Dekorieren:

50 Gramm Kokosraspel

50 Gramm Schokoladenpulver

Die Reisschokolade über dem Wasserbad schmelzen und danach mit den anderen Zutaten vermischen. Dann die Masse kühlstellen, bis sie so fest ist, dass man mit leicht angefeuchteten Händen Kugeln formen kann. Sie sollten etwas so groß sein wie eine Walnuss. Dann in den Kokosraspeln oder in dem Kakao wälzen. Zuletzt wieder kühl stellen. Sie halten sich ungefähr 1 Woche im Kühlschrank.

Weiße und dunkle Trüffel-vegan
Weiße und dunkle Trüffel-vegan

Falls du sie zubereitest, wäre es ganz toll, wenn du mir ein Feedback geben könnt

Der ultimative Energieriegel

044

Diese Energieriegel- okay, heute sind es eigentlich Bällchen geworden, eigenen sich hervorragend für lange Workouts als schnell verfügbare Energiequelle. Sie sind vegan, köstlich und super gesund, sie lassen sich gut einpacken und mitnehmen.

Die Zutaten bekommst du in jedem Supermarkt, bis auf das Hanfprotein.

Das Hanfproteinpulver kaufe ich bei Amazon, von Piowald, es wird im 1 kg Beutel verkauft und hält lange. Ich mische auch immer 1 Esslöffel in meine Smoothies. In manchen Biomärkten gibt es auch Proteinpulver zu kaufen. Du kannst auch Reisprotein oder Erbsenprotein kaufen. Das Hanfprotein schmeckt jedoch wunderbar nussig und hat so eine schöne grüne Farbe. Es ist eine ideale Proteinquelle für Veganer und enthält 18 Aminosäuren.

Natürlich sind die Energieriegel auch für unterwegs als schneller Snack geeignet. Wann immer ich verreise, nehme ich sie mit!

Praktischerweise lassen sie sich super gut einfrieren, denn durch den hohen Gehalt an Nüssen und Trockenfrucht gefrieren sie nicht sehr hart, die Konsistenz bleibt immer relativ weich und so lassen sie sich schnell essen, keine lange Auftauzeit!

Das Rezept ist nach deinem Geschmack abwandelbar, du kannst es als Grundgerüst betrachten und damit experimentieren. Um einen gut formbaren Teig zu erhalten, kannst du mehr oder weniger Nüsse oder Obst nehmen. Um ganz genau deinen Geschmack zu treffen, kannst du mit den Zutaten experimentieren und dir eigene Kreationen ausdenken.

Die Zubereitung ist denkbar einfach und geht schnell.

Zutaten:

1/2 Bananen (Apfel oder Blaubeeren gingen auch, du kannst jedes Obst nehmen)

1,1/2  Tasse Datteln

1/2 Tasse Proteinpulver (Hanfprotein)

1/2 Tasse Leinsamen ( Sesam oder Kürbiskerne gehen auch)

1 Tasse Walnüsse ( jede Nusssorte ,z.B. Pekan-Cashew-Paranüsse etc.)

1 Tasse geraspelter Kokosnuss

1/2 Tassen geraspelter Kokosnuss ( zum drin Wälzen)

1 große Prise Salz

1/2 Teelöffel Matchapulver ( wenn du willst, als Extrabooster)

038

Das Matchapulver kannst du aber auf jeden Fall auch weglassen, wenn du es nicht magst.

026

Zubereitung: Gib die Zutaten in deine Küchenmaschine und verarbeite alles zu einem gut formbaren Teig. Dann feuchte deine Hände mit kaltem Wasser an, damit weniger an den Fingern kleben bleibt und du sie leichter formen kannst.

Forme die Bällchen oder auch Riegel und wälze sie vorsichtig in der restlichen Kokosnuss. Dann kannst du sie einfrieren oder ca. 4 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

080

Du kannst die Energieriegel auch mit Kakaopulver (veganes) oder mit einer Prise Zimt aromatisieren, spiele mit den Zutaten und entwerfe deine eigenen Kreation. Wenn du sie ausprobiert, (was toll wäre) würde ich mich sehr über deinen Kommentar freuen.

068

Viel Spaß und jederzeit viel Energie!

Victoria- Spongecake-vegan


Sponge cake-veganer Kuchen
veganer Kuchen
Sponge cake-veganer Kuchen
Sponge cake-veganer Kuchen

Die einfachsten Dinge im Leben sind oft die schönsten! Ein kleines Stück von diesem wundervollen Kuchen kann glücklich machen und die Ordnung der Dinge wieder herstellen. Fluffiger Kuchen mit einer weichen Creme, dazwischen super leckere, fruchtige Himbeeren- köstlich!

Ich werde nicht behaupten, dass dieser Kuchen schnell gemacht ist, aber er ist nicht schwierig in der Zubereitung, also trau dich!

Kuchen zu veganisieren ist viel einfacher, als man so denkt.

So geht es:

Es gibt sehr gute Möglichkeiten Eier zu ersetzen und ebendies gilt auch für die Milch.
So kannst du Eier ersetzen:
3 EL Apfelmus ersetzen 1 Ei, 2 Teelöffel Sojamehl pro Ei oder Ei- Ersatzpulver.
Milch ist einfach durch Soja-,- Mandel,- Hafer,-und Kokosmilch zu ersetzen.
Gelatine kann man durch AgarAgar ersetzen, es schmeckt genauso.
So geht es:

Sponge cake 040

Zutaten:
175 Mehl
40 Sojamehl
150 Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 gstreifte Teelöffel Backpulver
25 gr Küchle Biskuit perfekt
150 kaltes Wasser
3 EL Öl
1 Tl Apfelessig

Sponge Cake
Sponge Cake

400 gr Himbeeren
2 Päckchen pflanzliche Sahne
2 Vanillezucker
Puderzucker (3 EL)

  • Die Zutaten mit dem Handmixer zu einem Teig verrühren.
  • Dann in einer mit Backpapier belegten Springform mit 26 cm Größe oder in einer 18 cm Form auf 2 mal backen.
  • Danach abkühlen lassen und dann waagerecht mit einem langen Messer halbieren.
  • Die pflanzliche Schlagsahne zusammen mit dem Vanillezucker mit dem Mixer aufschlagen.
  • Dann die Creme auf dem unteren Boden verteilen.
  • Jetzt die gewaschenen Himbeeren darauf verteilen und den oberen Boden drauflegen.
  • Vorsichtig andrücken.
  • Zuletzt durch ein Haarsieb mit Puderzucker bestreuen.

Die Creme kann man ruhig üppig auf den Kuchen streichen, so dass die ein wenig ‘überläuft’.
Viel Spaß und bitte lass mich wissen wie es geschmeckt hat, das wäre super!

Erdbeereis mit Matcha-Cookies

veganes Erdbeereis
Erdbeereis-vegan

Erdbeereis, ich liebe Erdbeereis! Als ich vegan wurde war meine größte Befürchtung, nie wieder Eis essen zu können!

Das ist natürlich Unsinn, was ich damals nicht wusste, es gibt ganz wunderbare vegane Eisrezepte die köstlich sind. Man kann so ziemlich jede Sorte veganisieren. Da wir hier alle Eis lieben, entschloss ich mich zum Kauf einer Eismaschine und weil ich keine halben Sachen mag und gerne mal spontan bin, kaufte ich eine große Maschine mit Kompressor. Das bedeutet, dass man Eis in 50 Minuten machen kann. Köstliches, cremiges zartschmelzendes kühles Eis. Dieses Erdeereis geht super fix und wenn du auch eine Eismaschine hast, steht dem kühlen Spaß nichts mehr im Weg.

Dazu habe ich diesmal grüne Cookies gebacken, Matchacookies. Sie verlieren etwas Farbe beim Backen, wenn du sie also grüner willst, als ich sie auf dem Foto zeige, musst du einfach nur mehr Matchapulver für das Rezept verwenden. Der grüne Tee gibt eine wundervoll zartes Aroma, dass großartig mit den vielen Aromen der Erdbeeren harmonisiert. Die Cookies sind wirklich einfach gemacht, du könntest sie auch noch in Zucker wälzen, aber das habe ich mir diesmal gespart.

Leider verlieren die Kekse beim Backen etwas von der grünen Farbe, daher werde ich das nächste mal mehr Matchapulver nehmen.

GrünenTee aus Japan trinke ich auch gerne mittags als Matcha-Latte oder ich mache etwas in meinen Smoothie. Matcha ist super gesund und steckt voller Antioxidantien. Natürlich kann man damit auch prima Eis machen. Er sollte am besten im Kühlschrank gelagert werde, damit er seine schöne grüne Farbe behält.

Du könntest die Cookies auch auf Vorrat backen, sie halten in einer luftdicht verschlossenen Dose 2 Wochen und schmecken natürlich auch ohne Eis.

So geht es:

Zutaten Für das Eis:

500 Erdbeeren

200ml pflanzliche Sahne

150 Zucker

2 EL Stärke

Die Erdbeeren waschen und dann das Grün entfernen. Danach die Erdbeeren pürieren und hinterher durch ein feines Haarsieb streichen.

In einem hohen Gefäß die restlichen Zutaten zusammen mit den Erdbeeren pürieren.

Erdbeereis 010

Dann alles in die Eismaschine geben und zu Eis rühren lassen. Wenn du eine Eismaschine ohne Kompressor hast, folge einfach der Anleitung die der Maschine beigelegt war.

Erdbeereis 013

 Zutaten für die Cookies:

200 Mehl

100 sehr weiche Margarine

150 Zucker

2 EL Sojajoghurt

1 Prise Backpulver

1 TL Matchapulver

1 Prise Salz

1 Päckchen Vanillezucker

Die Zutaten inklusive dem Matcha zu einem festen, glatten Teig verkneten  und zur Kugel formen, dann in den Kühlschrank für eine halbe Stunde.

Hier ein Foto vom Matchapulver, so schön grün!!!

Erdbeereis 014

Jetzt kannst du die Beine hochlegen und ein Tässchen Kaffee trinken. Manchmal muss man sich eine Pause gönnen.

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und den Teig nochmal kneten, dann kleine, walnussgroße Kugeln formen und auf das mit Backpapier belegte Backblech legen. Jetzt die Kugeln mit der Hand leicht flach drücken.

Erdbeereis 016

Im Ofen für ca. 20 Minuten backen. Zwischendurch mal draufschauen, denn jeder Ofen backt anders.

Leider verlieren die Kekse durch das Backen viel von der anfangs so schön grünen Farbe, wenn du deine Cookies grüner möchtest, einfach 2 Teelöffel Matcha zugeben. Dadurch wird das Aroma auch etwas stärker.

Wenn sie fertig sind, 10 Minuten abkühlen lassen und dann die noch warmen Matchacookies zusammen mit dem Erdbeereis genießen.

Matchacookies
Matchacookies

Lass mich wissen, wie es dir geschmeckt hat, das wäre toll!

Cashew-Kokoskugeln


Cashew-Kokoskugeln
Cashew-Kokoskugeln

Vegane Süßigkeiten sind mir ein echtes Anliegen, sie sind quasi mein Baby und ihr werdet noch viele Rezepte für sie hier finden.
Ich liebe Süßes- wer nicht? Ich brauche jeden Tag meine Portion Süßes und genauso geht es jedem in meiner Familie.
Ich weiß, nicht sehr gesund, aber hey, irgendein Laster haben wir doch alle, oder? Mein Arzt sagte mal zu mir, das der Mensch manchmal Süßes bräuchte. Wie wahr- und bitte viel davon!

Ich habe eine Schwäche für Kokosnuss und in Verbindung mit den Cashewnüssen schmecken die Kugeln grandios.
Durch die Datteln brauchen sie keinen extra Zucker mehr, sie sind also nicht ganz so ungesund. Die Nüsse sind auch sehr gut für uns und wenn ich genau darüber nachdenke, sind die Kugeln eigentlich wie Medizin-für die Seele.

Wenn man noch mehr will, kann man sie mit Schokolade überziehen. Dazu einfach dunkle, vegane Schokolade schmelzen und damit beträufeln oder ganz eintauchen.

Cashew-Kokoskugeln
Cashew-Kokoskugeln

Viel Spaß beim Rollen!

So geht es:

Zutaten:

2 Tassen Cashewnüsse

2 Tassen Datteln

1 Tasse geraspelte Kokosnuss

3 EL Agavendicksaft

Salz

Zubereitung:

Die Zutaten im Mixer pürieren, bis eine klebrige Masse entsteht. Dann die Masse zu Kugeln formen und kalt stellen. Im Kühlschrank halten sie sich ungefähr 3 Tage. Wenn sie so lange halten und nicht vorher weg sind!

Schoko- Tassenkuchen mit Erdnussbutter- Schokoladenmantel


Schokoladenkuchen
Schokoladenkuchen

Göttlicher Schokokuchen mit wunderbar cremigem Erdnussbutter- Schokoladenmantel, der auf der Zunge zergeht! Kuchen sollte es jeden Tag geben, vor allem wenn er so wundervoll schokoladig, locker und weich daherkommt. Der Mantel aus Erdnussbutter und 70 prozentiger Schokolade hüllt den fluffigen, dunklen Teig ein und wenn man einmal davon gekostet hat, fällt es sehr schwer, damit aufzuhören.

Zugegeben, bei der Gesundheitspolizei fällt er gnadenlos durch, Zucker, Fett und Mehl sind nicht das Gesündeste, das unser Planet zu bieten hat. aber dafür streichelt er die Seele, das ist auch gesund!

Schokoladenkuchen
Schokoladenkuchen

Der Kuchen enthält weder Eier noch Milch oder Butter, er ist vegan und schmeckt einfach grandios!
Die verwendete Erdnussbutter sollte ohne Stückchen sein, die leicht salzige Note der Erdnussbutter passt super gut zur Schokolade. Also alle Schokoholics-dies ist euer Kuchen!

So geht es:

Zutaten für eine 18 cm Springform:

1 1/2 Tassen Mehl
3 EL Kakaopulver
1 Tasse Zucker
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
1 TL Apfelessig
1 TL Vanilleextrakt
5 EL Pflanzenöl
1 Tasse Wasser

Für den Mantel
120 Gramm Bitterschokolade
2 gute EL Erdnussbutter (cremig)
2 EL weiche Butter

Ofen vorheizen auf 180 Grad

Für den Teig die trockenen Zutaten in einer Schüssel gut mischen und dann mit den restlichen Zutaten vermischen, bis eine feste Masse entsteht. Ich nehme einen Schneebesen, das ist einfacher. Dann den Teig in eine gefettete Springform geben und bei 180 Grad ca 30 Minuten backen, dann eine Probe mit einem Spieß machen, um zu sehen, ob noch Teig daran haftet. Wenn ja, dann noch 5 Minuten weiterbacken. Jeder Ofen backt anders, also muss man ein wenig darauf achten und ab und zu mal in den Ofen schauen. Den Kuchen dann auskühlen lassen.

Schokoladenkuchen
Schokokuchen

Die Schokolade mit der Butter und der Erdnussbutter in einen kleinen Topf geben und bei schwacher Hitze schmelzen, immer  wieder mal umrühren. Wenn die Schokolade sich völlig aufgelöst hat, die Masse noch mal umrühren und abkühlen lassen. Wenn sie völlig kalt ist, noch für 5 bis 10 Minuten in den Kühlschrank stellen oder so lange, bis sie so fest ist wie Nutella. Immer wieder mal danach schauen, denn sie wird relativ schnell fest. Dann die Creme auf den Kuchen streichen und genießen.

Wenn du diesen wundervollen Kuchen backst, lass mich doch wissen wie er dir schmeckt.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s